Umweltstiftung WWF in der Kritik Am Runden Tisch mit Monsanto

WWF-Tausendsassa Jason Clay, Vizepräsident des US-Verbandes, fädelt für den Umweltverband die wichtigsten Industriepartnerschaften ein. Er vertritt den WWF bei einer Lobbyorganisation der Agrar- und Technologiekonzerns Cargill und Monsanto - und ist Vorkämpfer für die Gentechnik.

Abermals sitze man gemeinsam am Runden Tisch, abermals besorge der WWF durch die gemeinsame Vergabe von Nachhaltigkeitssiegeln einer umstrittenen Branche ein grünes, progressives Image, so Huismann. "Diese Siegel sind kein Allheilmittel, sie setzen Mindeststandards, oft sind die von Biosiegeln höher", sagt auch der WWF-Sprecher. Aber es ist nicht damit getan, wenn er Huismann persönlich unterstellt, dass dieser es immer so drehe, als läge die Verantwortung für alles Ungemach der Welt beim WWF. Das macht er auch nicht.

Sein Buch wirft Fragen auf. Viele Fragen. Vom WWF erhofft man sich Antworten - nicht Ausreden oder teure Klagen.