Albatros-Weibchen "Wisdom" Vogelmama mit 62 Jahren

Das Albatrosweibchen "Wisdom" mit ihrem Küken.

(Foto: Pete Leary/USFWS)

1956 wurde das Albatros-Weibchen "Wisdom" mit einem Ring markiert - da war es mindestens fünf Jahre alt. Nun hat der älteste wilde Vogel der Welt auf dem Midway-Atoll Nachwuchs bekommen.

Sie ist mindestens 62 Jahre alt, und damit der älteste wild lebende Vogel. Nun hat das Albatros-Weibchen "Wisdom" auf dem Midway-Atoll auch noch Nachwuchs bekommen. Am Sonntagmorgen ist in ihrem Nest ein Küken geschlüpft, wie der U.S. Fish and Wildlife Service mitteilte. Pete Leary, Biologe der Behörde, hatte demnach beobachtet, wie Wisdoms Küken sich aus dem Ei pickte. Seinem Eindruck nach sei das Jungtier gesund und munter. Damit ist Wisdom auch die älteste bekannte wild lebende Vogelmama der Welt. Nur von einigen Vögeln - etwa Papageien - in Gefangenschaft ist bekannt, dass sie noch älter sind.

Wisdom ist den Wissenschaftlern schon seit 1956 bekannt. In diesem Jahr streifte Chandler Robbins, damals für den U.S. Geological Survey (USGS) auf dem Midway-Atoll unterwegs, dem Vogel einen Ring über den Fuß. Die Mitarbeiter der Behörde markierten damals Tausende Albatrosse auf den Inseln im Pazifischen Ozean. Sie wollten feststellen, wieso so viele der Tiere mit Flugzeugen der Navy kollidierten, die auf dem Atoll einen Stützpunkt besaß.

2001, im Alter von 81, kehrte Robbins auf das Atoll zurück, das inzwischen ein Naturschutzgebiet ist - und stieß auf Sand Island auf einen Laysan-Albatros, den er Jahrzehnte zuvor markiert hatte. Das Tier war bereits bei ihrer ersten Begegnung im fortpflanzungsfähigen Alter gewesen. Da die Vögel meist erst nach einer Balz, die mehrere Jahre dauern kann, im Alter von acht oder neun Jahren zum ersten Mal brüten, schätzte Robbins den Albatros 1956 auf mindestens fünf Jahre. 2001 war das Tier demnach bereits 49 Jahre alt oder älter, weshalb Robbins ihm den Namen Wisdom gab. Die Lebenserwartung der Albatrosse liegt gewöhnlich eher zwischen 20 und 30 Jahren.

Mit ihrer Rückkehr zur Brutkolonie auf Sand Island hat Wisdom den bisherigen Rekord eines anderen wild lebenden Vogels gebrochen: Grandma, ein Nördlicher Königsalbatros, war 1937 auf Taiaroa Head in Dunedin, Neuseeland, markiert worden. Zum letzten Mal war Grandma dort 1989 mit einem Küken im Nest gesehen worden. Da die Tiere in einem Alter von sieben bis neun Jahren erstmals brüten, wurde ihr Alter zu dieser Zeit auf 61 bis 62 Jahre geschätzt. Allerdings war sie zwischen 1955 und 1963 verschwunden. Deshalb gibt es kritische Stimmen, die bezweifeln, dass es sich um denselben Vogel handelte.