Lateinamerika Die Ära der südamerikanischen Revolutionäre ist vorbei Fidel Castro Lateinamerika

Bolivien und Ecuador sind die letzten Bollwerke der Linken - und auch sie drohen an der Abhängigkeit vom Öl zu zerbrechen. Von Sebastian Schoepp mehr...

Argentinien Modellwechsel

Nach dem Wahlsieg der Konservativen zeichnet sich ein Ende der sozialistischen Staats-Philosophien in Lateinamerika ab. Die Regierung in Buenos Aires muss wieder mit der Welt und den Märkten klar kommen. Die Wähler wollen es so. Von Sebastian Schoepp mehr...

Südamerika Sie kleben am Amt

Was passiert, wenn Staatschefs sich für unentbehrlich halten. Von Sebastian Schoepp mehr...

Die Seite Drei Papstbesuch Papstbesuch Sein Wille geschehe

Auf Kuba ist gerade der populärste Sozialist der Welt zu sehen: Papst Franziskus. Über einen Besucher, der schon jetzt kleine Wunder auf der Insel vollbracht hat. Von Boris Herrmann mehr...

Pope Francis in Bolivia Lateinamerika Den Armen so nah

Bei seiner Tour durch drei der elendsten Staaten des Kontinents bewegt Papst Franziskus sich stets zwischen Nähe und Distanz zu ihren Präsidenten. Von Sebastian Schoepp mehr...

Themenpaket: Südamerikareise vom Papst Papstbesuch in Südamerika Franziskus der Barmherzige

Homosexuelle, Indios und Koka-Bauern. Papst Franziskus bleibt sich treu. Bei seiner Südamerika-Reise besucht der Pontifex die ärmsten Länder des Kontinents und geht auf Ausgegrenzte zu. mehr...

Pipers Welt Wer kennt die Wahrheit?

Linke Politiker fordern eine "Wahrheits-Kommission", die Griechenlands Schulden auf ihre "Legitimität" überprüfen soll, das ist gefährlicher Unfug. mehr...

Greek Finance Minister Varoufakis attends a parliamentary session in Athens Griechenland Varoufakis' Kreuzzug

Kurz vor dem Sondergipfel zur Griechenland-Krise glaubt der griechische Finanzminister offenbar an einen letzten Trumpf: Athen erklärt seine Schulden für illegal. Aber kann diese Strategie wirklich helfen? Von Sebastian Schoepp mehr...

Trauer Ankläger und Beobachter

Lateinamerika ehrt vor allem den politischen Autor Eduardo Galeano - das wird ihm nicht ganz gerecht. Von Boris Herrmann mehr...

Kuba - USA Jetzt gibt es kein Zurück mehr

Beim Amerika-Gipfel begegnen sich Barack Obama und Raúl Castro, als hätte es keine Mordkomplotte, keine Raketenkrise, keine karibische Eiszeit gegeben. Von Boris Herrmann mehr...

Barack Obama und Raúl Castro Amerika-Gipfel in Panama Historischer Handschlag zwischen Obama und Castro

Neuanfang in Panama: Beim Amerika-Gipfel haben sich US-Präsident Obama und Kubas Staatschef Castro demonstrativ begrüßt. Nun soll ein gemeinsames Gespräch folgen. Doch nicht alle Länder Südamerikas reagieren positiv auf die USA. Von Boris Herrmann mehr... Analyse

Tren Crucero - PR Material für Reise SE01  23.10.2014 Tren Crucero in Ecuador Im Teufelszug

Der Tren Crucero fährt von Ecuadors Hauptstadt Quito bis hinunter an die Pazifikküste - auf einer der aussichtsreichsten und schwierigsten Bahnstrecken der Welt. Von Lars Reichardt mehr...

Rohstoffe Armut im Reichtum

Weltweit fallen die Rohstoffpreise. Das ist nicht nur für Russland ein Problem, sondern für viele Länder Afrikas oder Lateinamerikas. Sie haben kein tragfähiges Wirtschaftsmodell. Von Sebastian Schoepp mehr...

Rafael Correa Umweltschutz Ecuador kündigt Kooperation mit Deutschland auf

"Nehmen Sie Ihre sieben Millionen Euro": Ecuadors Präsident Correa hat die Kooperation mit Deutschland in Umweltfragen für beendet erklärt. Ecuador wirft Deutschland Respektlosigkeit vor, weil sich Bundestagsabgeordnete mit Kritikern von Ecuadors Umweltpolitik treffen wollten. mehr...

Yasuni-Nationalpark in Ecuador: Ölfelder im Untergrund Streit um Klimaschutz Ecuador düpiert den Bundestag

Deutsche Parlamentarier unerwünscht: Eine fraktionsübergreifende Gruppe des Bundestages darf nicht nach Ecuador einreisen. Das Besuchsprogramm gefällt der Regierung nicht. Von Michael Bauchmüller mehr...

RUSSIA-FRANCE-CARREFOUR Russischer Importstopp für EU-Lebensmittel Bananen aus Weißrussland

Putin verhängt einen Importstopp für Produkte aus der EU - und keine 24 Stunden später stehen manche Länder Schlange, um russische Supermarktregale zu füllen. Die Beamten in Brüssel sind sauer. Von Javier Cáceres und Julian Hans mehr...

Ecuador Scraps Trade Pact Over U.S. Threats In Snowden Case Digitale Währung in Ecuador Schluss mit dem Gringo-Geld

Was macht ein Land, das keine eigene Währung mehr hat? Es bastelt sich ein digitales Zahlungsmittel. Mit einer Kunstwährung ähnlich dem Bitcoin will Präsident Correa eine unangenehme Fessel loswerden. Von Sebastian Schoepp mehr...

Flüchtlingsdrama vor Lampedusa Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Europa muss die rassistische Brille absetzen

Meinung Die Ursachen für die Flucht in den Herkunftsländern beseitigen - das ist die theoretische Idee der EU-Politik gegenüber Afrika. Doch trotz immer neuer Katastrophen im Mittelmeer passiert nur wenig. Das liegt auch daran, dass Europa die Afrikaner noch immer zu Rohstofflieferanten degradiert und ihre Staaten als fortschrittsunfähige Nehmerländer diskriminiert. Ein Kommentar von Sebastian Schoepp mehr...

Abstimmung im Parlament Ecuador bewilligt Erdölförderung in Nationalpark

Das ecuadorianische Parlament hat mit deutlicher Mehrheit die umstrittenen Ölbohrungen im Yasuní-Naturpark im Amazonas-Gebiet genehmigt. mehr... Politicker

Vorwurf der Umweltzerstörung Ecuador startet Kampagne gegen US-Ölkonzern

Mit einer Kampagne will Ecuadors Präsident Rafael Correa gegen den US-Ölkonzern Chevron vorgehen. Er wirft dem Unternehmen schwere Umweltverschmutzung im Amazonas-Gebiet vor. mehr...

Huaorani Ölförderung in Ecuador Ausverkauf im Paradies

Hat die Welt versagt? Weil die internationale Gemeinschaft nicht, wie gewünscht, drei Milliarden Dollar bezahlt hat, lässt Ecuador nun im Nationalpark Yasuní nach Erdöl bohren. Die Folgen für das einmalige Naturreservat könnten verheerend sein. Von Peter Burghardt, Buenos Aires mehr...

Verweigerte Überflugrechte für Morales Bolivien droht mit Schließung von US-Botschaft

"Wir brauchen die USA nicht": Wohl weil Whistleblower Snowden an Bord vermutet wurde, musste Boliviens Präsident Morales in Wien zwischenlanden. Nun ist er sauer - und droht den USA. mehr...

Evo Morales Flugzeug Wien Verweigerte Überflugrechte für Morales-Jet Frankreich entschuldigt sich bei Bolivien

Die verweigerten Überflugrechte für das Flugzeug des bolivianischen Präsidenten lösen weiter Aufregung aus. Frankreichs Außenminister Fabius bedauert die Sperrung des Luftraums bei Morales' Heimflug aus Moskau. Aus Österreich kommt eine neue Erklärung für die Zwischenlandung in Wien. mehr...

Evo Morales Snowden Bolivien Moskau USA Morales in Wien gestrandet "Ein direkter Angriff auf den Präsidenten"

Das Flugzeug des bolivianischen Präsidenten Evo Morales ist wieder auf dem Weg in die Heimat - ohne Edward Snowden. Der war nie an Bord. Die erzwungene Zwischenlandung in Wien wird aber ein Nachspiel haben. Von Benjamin Romberg und Sebastian Schoepp mehr...

Russia's President Putin attends a news conference, part of the Gas Exporting Countries Forum, at the Kremlin in Moscow Prism-Enthüller auf der Flucht Snowden beantragt Asyl in Russland

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat in Russland Asyl beantragt. Das bestätigte das russische Außenministerium. Präsident Wladimir Putin erklärt seine Bereitschaft, knüpft das Bleiberecht aber an die Bedingung, dass Snowden den USA mit seinen Enthüllungen nicht weiter schade. mehr...