Matteo Renzi Neuanfang mit dem "Verschrotter" Matteo Renzi TV

Vier Regierungen in vier Jahren: Italiens Premier Letta ist zurückgetreten. Er wurde gestürzt von seinem sozialdemokratischen Parteifreund Matteo Renzi, der das Amt nun übernehmen soll. Wer ist der Neue mit dem wenig schmeichelhaften Spitznamen? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Sabrina Ebitsch und Carolin Gasteiger mehr...

Franco Marini Wahl des neuen italienischen Staatspräsidenten Ein Kompromiss, der spaltet

Und jetzt? Auch nach zwei Wahlgängen hat Italien keinen neuen Staatspräsidenten. Dabei hatten sich die Parteiführer Pier Luigi Bersani und Silvio Berlusoni auf Franco Marini als Kandidaten geeinigt. Aber viele Wahlmänner wollten ihnen dann doch nicht folgen: Sie sehen in Marini einen Vertreter des alten Establishments, dessen Zeiten vorbei sind. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Präsidentschaftswahl in Italien Prodi zieht Kandidatur zurück

Vier Wahlgänge, zwei Kandidaten, aber immer noch kein Staatsoberhaupt: Die italienische Präsidentschaftswahl wird zur Farce. Nachdem auch er deutlich die nötige Mehrheit verpasst hat, verzichtet Ex-Premier Prodi auf einen weiteren Versuch. mehr...

Beppe Grillo Italien Nach der Präsidentenwahl in Italien Beppe Grillo siegt im Blockadespiel

Auch in vier Wahlgängen scheitert Italien an der Wahl eines Staatspräsidenten, die Kandidatensuche wird zum Geschacher zwischen den etablierten Parteien. Das ist nicht neu, doch diesmal spielt es der Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo in die Hände. Kann seine wilde Gruppe von Basisdemokraten mehr als nur blockieren? Von Johannes Kuhn mehr...

Italiens Präsident Napolitano Präsidentschaftswahl in Italien Staatschef Napolitano mit großer Mehrheit wiedergewählt

Erfolg in der sechsten Runde: Giorgio Napolitano ist der alte und neue Präsident von Italien. Nach mehreren gescheiterten Wahlgängen hatte er sich bereit erklärt, noch einmal anzutreten. Der 87-Jährige soll das Land nun aus der Krise führen. mehr...

Giorgio Napolitano, Italien, Wahl Krise in Italien Anomalie all'italiana

Meinung Züge von Unzurechnungsfähigkeit: Die Wiederwahl von Staatspräsident Giorgio Napolitano zeugt vom eklatanten Versagen der Politik in Italien. Trotzdem kann der weise alte Mann etwas wie ein Zurück in die Zukunft bedeuten. Ein Kommentar von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Giorgio Napolitano, Präsident, Italien Alter und neuer Präsident Italiens Napolitano fordert Reformeifer von Parteien

Er kämpft mit den Tränen und droht mit Rücktritt: Italiens wiedergewählter Präsident Napolitano hat an die Parteien appelliert, sich nicht mehr gegen dringend notwendige Reformen zu sperren. Schon in wenigen Tagen könnte er eine neue Regierung vorstellen. mehr...

Italiens Präsident Giorgio Napolitano will schnell eine Regierung bilden Regierungsbildung in Italien Vorsprechen beim zornigen Präsidenten

"Taub und unfruchtbar": Italiens Präsident Giorgio Napolitano greift die Politiker des Landes an, weil sie dringende Reformen versäumt hätten. Er ruft sie zur Vernunft - und will möglichst schnell entscheiden, wer eine Regierung bilden soll. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Primary win gives Bersani chance to be new Italian Premier Streit um Matteo Renzi Italiens Sozialdemokraten im Grabenkampf

Ihre Regierungskoalition mit Berlusconis Partei wackelt gewaltig, doch die italienischen Sozialdemokraten sind vor allem mit sich selbst beschäftigt. Wieder einmal suchen sie einen neuen Vorsitzenden. Diejenigen, die einen Neuanfang wollen, setzen auf Matteo Renzi aus Florenz. Doch gegen ihn gibt es starke Vorbehalte. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Silvio Berlusconi new court date Italien Polit-Zombie Berlusconi

Obwohl Silvio Berlusconi nicht regiert, kann er in diesen Tagen über das Schicksal Italiens entscheiden. Seit Jahrzehnten wird der Politiker totgesagt, nur um sich immer wieder an die Macht zurückzukämpfen. Die Gründe für seinen Erfolg. Von Jakob Schulz mehr...

Wahl in Italien Präsidentenwahl in Italien Präsidentenwahl in Italien Italiens Linke setzt auf Prodi

Romano Prodi soll Italien aus der Krise führen: Das linke Lager stellt den Ex-Regierungschef als Nachfolger des scheidenden Präsidenten Napolitano auf. Bereits am Nachmittag könnte er gewählt werden - dafür ist er aber auf Stimmen aus der populistischen "Fünf Sterne"-Bewegung angewiesen. mehr...

Silvio Berlusconi Italien Führungskrise in Italien Machos im Machtkampf

Was folgt der Ära Monti? Vor den Parlamentswahlen drängen in Italien eine ganze Reihe von Politikern nach oben - nur Frauen sind nicht darunter. Ein Überblick, von Berlusconi bis Komiker Beppe Grillo. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Political figurines sold in Naples Wahlen in Italien Wer in Rom jetzt wichtig wird

Gott sei Dank nicht Berlusconi - so denken vermutlich einige Italiener und viele Beobachter im Ausland. Die Wähler haben entschieden - zu Gunsten des Mitte-links-Lagers. Welche Politiker spielen künftig eine wichtige Rolle in Italien? Wer zählt zu den Verlierern? Ein Überblick. mehr...

Democratic Party leader Bersani speaks as he celebrates his victory in Rome Spitzenkandidat in Italien Bersani führt Mitte-Links-Bündnis in Parlamentswahl

Italiens Linke geht mit Luigi Bersani als Spitzenkandidat in die Wahlen 2013. Der Chef der Demokratischen Partei setzte sich in einer Urwahl deutlich gegen den Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi, durch. Bersani könnte damit auf Regierungschef Monti folgen. mehr...

Wahl in Italien Präsident des Europäischen Parlaments warnt vor Berlusconi

Vor der Wahl in Italien hat Europaparlamentspräsident Schulz eindringlich vor einer Wiederwahl des früheren Ministerpräsidenten Berlusconi gewarnt. Italien habe durch den derzeitigen Regierungschef Monti Vertrauen gewonnen. Das solle man nicht aufs Spiel setzen. mehr...

Italian Senate Prepares to Vote on 2013 Budget Measures Wahlen in Italien Land im Koma

Meinung Wenn die Italiener kommende Woche ein neues Parlament wählen, steht viel auf dem Spiel: nicht allein das Aufbäumen gegen den Niedergang, sondern auch die Zukunft des Euro. Wie kann eine neue Regierung diesen Herausforderungen begegnen? Der Abstieg des Landes geht unvermindert weiter - ökonomisch, moralisch und gesellschaftlich. Ein Kommentar von Ulrike Sauer mehr...

Italy's former Prime Minister Silvio Berlusconi smiles as he appears as a guest on the RAI television show Porta a Porta (Door to Door) in Rome Wahlkampf in Italien Berlusconi will vier Milliarden aus eigener Tasche erstatten

Steuerrückzahlung aus seinem Privatvermögen: Berlusconi macht kurz vor der italienischen Parlamentswahl Wahlkampf mit allen Mitteln. Er verspricht, eine ungeliebte Steuer abzuschaffen und die bereits gezahlten Beträge privat zu erstatten - wenn er Wirtschaftsminister wird. mehr...

Silvio Berlusconi, Wahl in Italien Parlamentswahlen in Italien Furcht vor dem Patt

Europa blickt auf das Krisenland Italien. In einer Zeit tiefer Rezession wählen die Italiener beide Kammern ihres Parlaments. Die Finanzmärkte und etliche europäische Politiker befürchten, dass sich das Land selbst lähmen könnte. mehr...

Mario Monti Rücktritt Italien Italiens Premierminister in der Schuldenkrise Mario Monti kündigt Rücktritt an

Italiens Ministerpräsident Mario Monti will nicht mehr. In Rom kündigte er seinen Rücktritt an, sobald die neuen Haushaltsgesetze verabschiedet sind. Zuvor hatte ihm die rechtspopulistische Partei von Ex-Premier Berlusconi das Vertrauen versagt. Der will ihn nun beerben. mehr...

Italien Parlamentwahl Pier Luigi Bersani Bilder
Wahl in Italien Bersani führt - Berlusconi und Grillo stark

Italien wählt Mitte-Links: Hochrechnungen sehen das Bündnis von Spitzenkandidat Bersani in Führung. Der hat sich mittlerweile zum Sieger im Abgeordnetenhaus erklärt. Die Protestbewegung des Komikers Grillo ist überraschend stark. Doch auch Berlusconis Mitte-Rechts-Bündnis kann sich weiter Hoffnungen machen. An der Wall Street verliert der Dow Jones wegen der unklaren Lage in Italien 1,5 Prozent. mehr...

Wahlen in Italien Regierungsbildung beinahe ausgeschlossen

Bei der Wahl in Italien gewinnt der Mitte-links-Kandidat Bersani im Parlament zwar die meisten Sitze. Doch im Senat erzielt Ex-Premier Berlusconi einen Erfolg. Der Komiker Beppe Grillo schafft 25 Prozent. Damit steckt das Land in der Sackgasse. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Former Italian Prime Minister Berlusconi speaks during a political rally in Turin Wahl in Italien Es regieren Populismus, Geschrei und Lüge

Meinung Wir haben nicht verstanden: Diese simple Botschaft haben Italiens Wähler an der Urne hinterlassen. Zwei Komiker sind zur Wahl angetreten und wurden für ihr verleumderisches Geschrei auch noch belohnt: Silvio Berlusconi und Beppe Grillo. Wie konnte das geschehen? Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Wahl Italien - Feature Presseschau zu den Wahlen "Unregierbares Italien"

Die italienischen Wähler haben ihrem Land eine Pattsituation zwischen Parlament und Senat beschert. Wie es nun weitergeht, ob gar Neuwahlen folgen werden, ist noch vollkommen offen. Fest steht aber: Der Ausgang der Wahl sorgt für Irritationen. Dies zeigt ein Blick in die nationale und internationale Presse. mehr...

Silvio Berlusconi Comeback von Silvio Berlusconi Comeback von Silvio Berlusconi Wiederkehr eines Untoten

Silvio Berlusconi hat zuletzt vor allem mit seinen Skandalen von sich reden gemacht. Vor 13 Monaten trat er als italienischer Regierungschef ab. Nun will er, 76-jährig, noch einmal eingreifen. mehr...