12-19 Ministrant #OH "Domspatzen" Hölle auf Erden

Sexueller Missbrauch und Misshandlungen: Das Bistum Regensburg, seine "Domspatzen" und ein paar ewige Fragen. Von Andreas Glas mehr...

Missbrauch Und die Eltern?

Nicht nur die Kirche ist an den Taten bei den Domspatzen schuld. Von Andreas Glas mehr...

Bischöfe Wer den Ton angibt

Im Vatikan ist es derzeit ähnlich wie in politischen Parteien. Es bilden sich Fraktionen, die einen Mittelweg suchen. Von Oliver Meiler mehr...

Mitten in Passau Oster ist der nettere Müller

Hinter dem Zahnpasta-Lächeln des jung-dynamischen Passauer Bischofs verbirgt sich nur der nächste Hardliner Von Rudolf Neumaier mehr...

Regensburger Domspatzen Missbrauchsopfer soll Steuerschuld zahlen

Georg Auer wurde als Schüler der Regensburger Domspatzen missbraucht. Vor zwei Jahren trat er aus der Kirche aus, bis heute wartet er darauf, dass sein Leid anerkannt wird. Stattdessen erhielt er nun eine Forderung des Kirchensteueramts - in Höhe von 7,27 Euro. Von Wolfgang Wittl mehr...

Papst Franziskus Sondersynode der katholischen Kirche Und sie bewegt sich doch nicht

Papst Franziskus hat 191 zölibatär lebende Bischöfe eingeladen, in Rom über Ehe, Familie und Sex zu diskutieren. Immerhin: Beraten werden sie dabei von einer Reihe von Frauen. Von Matthias Drobinski mehr... Analyse

Katholische Kirche Katholische Kirche Kardinäle lehnen Zugeständnisse an Geschiedene ab

Wie soll die katholische Kirche mit geschiedenen Wiederverheirateten umgehen? Darüber will Papst Franziskus in wenigen Wochen mit den Bischöfen beraten. Fünf hochrangige Kardinäle fordern schon jetzt, dass der Vatikan seiner bisherigen Linie treu bleibt. mehr...

Bischof Tebartz van-Elst Skandal-Bischof zieht nach Regensburg "Die Sache mit Tebartz hat sie entsetzt"

Der geplante Umzug von Tebartz-van Elst nach Regensburg führt zu großer Empörung bei den Gläubigen im Bistum. Erste haben bereits ihren Kirchenaustritt angekündigt. Sigrid Grabmeier von der Reformgruppe "Wir sind Kirche" erklärt im SZ-Interview, warum die Verärgerung so groß ist. Von Wolfgang Wittl mehr...

Bischofsweihe in Passau Bischofsweihe Der Umjubelte

Selten ist ein Bischof herzlicher empfangen worden als Stefan Oster in Passau. Der 48-Jährige wird als glaubensfest und motivierend beschrieben - nur ein Reformer sei er nicht. Von Wolfgang Wittl mehr...

Prince Charles Camilla Nazi-Vergleiche Wie Hitler, wie Auschwitz, wie der Holocaust

Vergleiche mit dem Nationalsozialismus verbieten sich eigentlich immer. Das beweist auch der aktuelle Fall von Prince Charles, der den russischen Präsidenten Wladimir Putin in die Nähe von Adolf Hitler gerückt hat. Dennoch versuchen es Politiker und Prominente immer wieder - ein Rückblick. mehr...

Papst ernennt Stefan Oster zum neuen Bischof von Passau Katholische Kirche in Bayern Stefan Oster wird neuer Bischof von Passau

Das lange Warten hat für die Katholiken im Bistum Passau ein Ende: Papst Franziskus hat den Salesianer-Pater Stefan Oster zum neuen Bischof der Heimatdiözese von Benedikt XVI ernannt. Der neue Oberhirte von Passau gilt als unkonventionell. Von Jakob Wetzel und Wolfgang Wittl mehr...

Spannung vor Urteil über Tebartz-van Elst Fall Tebartz-van Elst Verrat am Glauben

Meinung Bischof Tebartz-van Elst kann keinen Fehler zugeben. Das ist der Schlüssel zu der ganzen Geschichte. Wer so denkt, geht davon aus, dass er auch keine Fehler macht. Die Irrenden, das sind die anderen. In Limburg hat sich gezeigt, wohin dieses Denken führen kann. Ein Kommentar von Matthias Drobinski mehr...

Franz-Peter Tebartz-van Elst Rücktritt von Tebartz-van Elst Verfangen in der eigenen Wahrnehmung

Welches Signal sendet der Rücktritt des Limburger Bischofs? Was bedeutet das für das kircheninterne Machtgefüge? Und was wird jetzt aus Tebartz-van Elst? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Matthias Drobinski mehr...

Papst Franziskus Ein Jahr Papst Franziskus Ein Jahr Papst Franziskus Radikal, global, konservativ

Kurienmitarbeiter fahren Taxi, der Papst lebt im Gästehaus und darüber, wie sie mit Geschiedenen umgehen wollen, dürfen Kardinäle nun immerhin diskutieren. In seinem ersten Jahr als Papst hat Jorge Mario Bergoglio die katholische Kirche aufgemischt. Doch bei den Mitarbeitern des Vatikans ist die Stimmung schlecht. Eine Analyse von Matthias Drobinski und Andrea Bachstein, Rom mehr...

Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2014 Kardinal Reinhard Marx "Geht hinaus, habt Mut!"

Er spricht eine klare Sprache, die in der katholischen Kirche zuletzt gefehlt hat. Trotzdem gibt es Vorbehalte gegen Kardinal Reinhard Marx, den neuen Vorsitzenden der Bischofskonferenz und mächtigen Münchner. Von Matthias Drobinski, Münster mehr...

Skandal um teure Bischofsresidenz in Limburg Gänswein nimmt Tebartz in Schutz

Wie geht es weiter mit Franz-Peter Tebartz-van Elst? Nachdem der Prüfbericht zu exorbitant gestiegenen Kosten beim Bau der Bischofsresidenz vorliegt, liegt die Entscheidung jetzt beim Vatikan. Papstsekretär Gänswein nimmt den suspendierten Bischof in einem TV-Interview in Schutz. mehr...

Pope Emeritus Benedict XVI arrives to attend a consistory ceremony in Saint Peter's Basilica at the Vatican Gemeinsamer Auftritt im Petersdom Papst umarmt Papst

Es ist die erste öffentliche Zeremonie im Petersdom, bei der beide Päpste anwesend sind: Bei der feierlichen Ernennung der neuen Kardinäle hat Papst Franziskus auch seinen Vorgänger Benedikt XVI. begrüßt. mehr...

Bayerisch-Kurs für Papst Franziskus Papst und die neuen Kardinäle Ein Reformator, kein Revolutionär

Meinung Papst Franziskus erhebt 19 Männer in den Kardinalsrang. Der Pontifex mit dem unkonventionellen Führungsstil wird ihnen viel abverlangen. Zugleich baut der Papst so den Führungskreis seiner Kirche um - sie wird vielfältiger, globaler und repräsentativer für die katholische Welt. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Presserat: 2013 viele Beschwerden über Umgang mit Papst-Wahl Kardinalsversammlung in Rom Wie Franziskus die Kurie weniger europäisch macht

Der ehemalige Regensburger Erzbischof Müller ist der einzige Deutsche, den der Papst am Samstag zu einem der neuen Kardinäle machen wird. Ansonsten wird Franziskus vor allem die Rolle der Lateinamerikaner im Kardinalskollegium stärken - denn ihre Länder haben den höchsten Anteil an Katholiken. Von Andrea Bachstein mehr...

Aufarbeitung von Missbrauch in der katholischen Kirche Jesuitenpater Mertes nennt UN-Kritik "gerührten Quark"

Als Direktor des katholischen Canisius-Kollegs machte Klaus Mertes Missbrauch an der Schule öffentlich. An einem Papier des UN-Kinderrechtskomitees übt er scharfe Kritik - auch wenn das Thema sexueller Missbrauch im Vatikan noch längst nicht aufgearbeitet sei. Von Matthias Drobinski mehr...

Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst Tebartz-van Elst Problembischof zurück in Limburg

Tebartz-van Elst ist zurück in Limburg, ein paar Tage pro Monat nächtigt er just in der Wohnung, die ihm den Skandal einbrachte. Und auch sonst wirkt Tebartz nicht gerade einsichtig. Papst Franziskus wird wohl über seine Zukunft entscheiden müssen - und somit darüber, wie unruhig das Jahr 2014 für die katholische Kirche in Deutschland wird. Von Matthias Drobinski mehr...

Jede Farbe steht für einen Jahrgang, die Akten sind alphabetisch sortiert: Prälat Lorenz Wolf im Archiv des Kirchengerichts in der Rochusstraße. Ehe-Annullierungen in der katholischen Kirche Als wäre nie etwas gewesen

Scheidung kennt die katholische Kirche nicht. Wenn Partner ihre Bindung auflösen wollen, können sie die Ehe nur annullieren lassen. Dabei geht es vor allem um drei Kriterien - und die Beweisführung ist heikel. Von Jakob Wetzel mehr...