Essay über das Verharren der Alten Warum die Alten nicht abtreten Psychologie Essay über das Verharren der Alten

Ausgerechnet die Alt-68er, die den Sturz der Autoritäten forderten, kleben jetzt an ihren Chef-Stühlen fest. Kein Wunder: Wer sich nur mit dem Job identifiziert, weiß danach nichts mit sich anzufangen. Von Werner Bartens mehr...

Claus Peymann Nichts für Feiglinge

Zum Abschied vom Berliner Ensemble spricht der Intendant über brüllende Regisseure, Bühnenbürokratie und die Chancen für eine bessere Welt durch das Theater. Interview von Christine Dössel mehr...

Claus Peymann wird 80 Bilder
Claus Peymann wird 80 "Er nennt es Leidenschaft"

Claus Peymann wird 80 Jahre alt. Freunde, Kollegen, Weggefährten gratulieren dem Ausnahmeregisseur. Zusammenstellung: Susanne Schneider und Florian Zinnecker. mehr...

Peymann im Berliner Ensemble Claus Peymann wird 80 Kritisch, umstritten, selbstbewusst

Claus Peymann gehört zu den bedeutendsten und zugleich umstrittensten deutschen Theatermachern. In Bildern. mehr...

Theater Quatsch mit Schmerz

Die schönste aller Preisverleihungen, der letzte Vorhang an der Volksbühne und die Zukunft einer Kunstform: vom Auftakt des Berliner Theatertreffens. Von Christine Dössel mehr...

Bühne Seiltanz über kaum einem Abgrund

Theaterprinzipal Claus Peymann bringt am Berliner Ensemble seine letzte Inszenierung heraus: Kleists "Prinz Friedrich von Homburg". Eine Lesart des Stücks für die Gegenwart fällt ihm schwer. Von Lothar Müller mehr...

Streit um 'Tatort'-Vorspann Porträt Das ist der Mann hinter den Tatort-Augen

Horst Lettenmayer hat die vielleicht berühmtesten Augen des deutschen Fernsehens. Karriere hat der Mann aus Dachau aber mit etwas anderem gemacht. Von Viktoria Großmann mehr...

Nachruf Kühle Hitze

First Lady des politischen Liedes: Die legendäre Schauspielerin und Sängerin Gisela May, geliebt im Osten wie im Westen, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Von Jens Bisky mehr...

SZ-Magazin Mit Claus Peymann an Thomas Bernhards Grab "Er erscheint mir immer noch im Schlaf"

In vielen Stücken Thomas Bernhards taucht der Theatermann Claus Peymann auf. Die beiden verbindet eine besondere Beziehung - auch über Bernhards Tod hinaus. Von Susanne Schneider mehr... SZ-Magazin

Verleihung Deutscher Radiopreis Auszeichnung Auch mal lustig

In Hamburg wurde am Donnerstag der Deutsche Radiopreis verliehen. Die Gala konnte zeigen, wozu der Hörfunk in seinen besten Momenten fähig ist. Von Stefan Fischer mehr...

Theater Freiheitssucher

Leipzig boomt, und auch am Schauspielhaus läuft es rund. Ein Teil des Erfolges sind Stücke zur DDR-Vergangenheit - wie jetzt die Bühnenversion des Romans "Kruso". Von Helmut Schödel mehr...

Theater Rolf Bolwin im Interview Rolf Bolwin im Interview "Es hängt von der einzelnen Person ab"

Ensembles proben den Aufstand: Ein Gespräch mit Rolf Bolwin, Chef des Bühnenvereins, zu den Protesten gegen Chris Dercon und Sasha Waltz und den Machtverhältnissen an deutschen Theatern. Interview von Michael Stallknecht mehr...

Theater Abschiedswut

Claus Peymann, der Intendant des Berliner Ensembles, empört sich über seinen Nachfolger Oliver Reese. Dieser würde sämtliche Schauspieler und fast alle Angestellten entlassen. Von "Kahlschlag" ist die Rede. Reese indes bestreitet die Vorwürfe. Von Peter Laudenbach mehr...

Charismatische Herrschaft in der Kunst Unter Übermenschen

Die Intendanten der deutschen Theater genießen eine weltweit einzigartige Machtfülle. Der Streit um die Berliner Volksbühne zeigt aber: Das wird wohl nicht so bleiben. Ein Blick auf das System. Von Christopher Balme mehr...

Tanztheater Das Wunder von Wuppertal

Das Werk von Pina Bausch wurde zum national bedeutsamen Erbe erklärt. Nun müssen dem nur noch Taten folgen. Mit einigem Aufwand und Kosten soll darum ein Tanztheater-Zentrum an ihrer berühmten Wirkungsstätte in der Stadt Wuppertal entstehen. Von Anne Linsel mehr...

70. Geburtstag Geheimintendant und ewig junges Genie

Benjamin Henrichs ist Regisseur, Arrangeur, Hexenmeister und einer der bedeutenden deutschen Kritiker im Bereich Theater und Literatur. Eine Widmung zu seinem 70. Geburtstag. Von Willi Winkler mehr...

Printmedien Blick in den Satzspiegel

Der Journalist Michael Angele ruft in seinem Essay "Der letzte Zeitungsleser" Thomas Bernhard als Kronzeugen für Print auf. Von Sofia Glasl mehr...

Salzburger Festspiele Stark geblendet

Der scheidende Salzburger- Festspiel-Chef Sven-Eric Bechtolf brilliert in einem Stück von Thomas Bernhard als Misanthrop. Von Egbert Tholl mehr...

Friederike Mayröcker und Ernst Jandl Salzburger Festspiele Verlustanzeige

Friederike Mayröckers "Requiem für Ernst Jandl" wird in Salzburg als Jazzkonzert interpretiert. Das passt allerdings nicht zum schmerzerfüllten Text. Von Christine Dössel mehr...

Feuilleton Reportage Reportage Das Piratenschiff

Die traditionsreiche Berliner Volksbühne wehrt sich erbittert gegen den neuen Intendanten Chris Dercon. Eine Reise ins Herz des Aufruhrs. Von Rudolf Neumaier mehr...

Chris Dercon Berliner Kulturpolitik Schwerer Theaterdonner

Chris Dercon ist hier unerwünscht: Die Volksbühne in Berlin wehrt sich mit einem offenen Brief gegen den designierten Intendanten. Claus Peymann leistet Schützenhilfe. Und auch im Abgeordnetenhaus rumort es. Von Mounia Meiborg mehr...

Nachruf Starschneiderin

Sie kleidete die Schauspieler von Peter Stein, Claus Peymann und Patrice Chereau ein. Nun ist die legendäre Kostümbildnerin Moidele Bickel gestorben. Von Christine Dössel mehr...

Steven Sloane Klassische Musik Der amerikanische Traum im Ruhrpott

Wie man an einen neuen Konzertsaal kommt? Ein Mann aus Los Angeles zeigt es den Deutschen: mit Charme, Humor und Fleiß. Dank Steven Sloane hat das klamme Bochum jetzt einen Ort für seine Symphoniker. Von Tim Neshitov mehr...

Kino Für immer und ewig

Adolf Winkelmann brachte als Erster das Ruhrgebiet ins Kino. Sein Film "Junges Licht" ist eine Elegie auf Kohle und Stahl. Unterwegs mit einem Heimatforscher. Von Sonja Zekri mehr...