A supporter of George Weah listens to the announcement of the presidential election results on the radio, in Monrovia, Liberia
Präsidentschaftswahl in Liberia

Ex-Weltfußballer Weah gewinnt Präsidentenwahl in Liberia

Der Präsident von Südafrika hat bereits gratuliert. Weahs Vize soll die Ehefrau von Liberias Ex-Diktator Taylor werden.

Sachbücher des Monats

Höllensturz

In jedem Monat empfiehlt eine unabhängige Jury Bücher aus den Geistes- und Kulturwissenschaften.

Bundesverteidigungsministerin von der Leyen im Irak 13 Bilder
Auslandseinsätze

Wo die Bundeswehr aktiv ist

Deutsche Soldaten sollen in Syrien und im Irak kämpfen. Anderswo ist die Bundeswehr seit Jahren im Einsatz. Ein Überblick über die Missionen.

Bruck: FEST / Sommerfest der Kulturen - Heimstättenstrasse
Analyse
Nationale Identität

Die Zukunft wird bunt

Nach den USA ist Deutschland das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt. Chance oder Risiko? Auf jeden Fall eine Gelegenheit, sich neu zu erfinden.

Von Andrian Kreye

Bürgerkrieg in Syrien

Assad soll Häftlinge systematisch töten lassen

Ausgemergelte Körper, Würgemale am Hals: Drastische Fotos sollen beweisen, dass die syrische Regierung Tausende Gefangene in "industriellem Ausmaß" gefoltert und getötet hat. Die Aufnahmen könnten in einem Kriegsverbrecherprozess gegen die Assad-Regierung verwendet werden.

Politicker
Nach Urteil gegen Ex-Staatschef

Charles Taylor soll Strafe in Großbritannien absitzen

Der frühere Präsident Liberias und verurteilte Kriegsverbrecher Charles Taylor soll seine Haftstrafe in Großbritannien absitzen.

Prozess gegen Charles Taylor

Im Zweifel gegen den Angeklagten

Statt stichhaltiger Beweise hat der Berufungsprozess gegen den ehemaligen Staatschef Liberias, Charles Taylor, nur Indizien zutage gefördert, jede Menge Hörensagen und - viele Zweifel. Hätten die sich nicht zugunsten des Angeklagten auswirken müssen?

Ein Kommentar von Stefan Klein

Prozess in Den Haag

Liberias Ex-Diktator Taylor muss 50 Jahre ins Gefängnis

Urteil gegen Charles Taylor: Der frühere Präsident von Liberia ist auch im Berufungsverfahren zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Sondertribunal für Sierra Leone bestätigte damit das Urteil der ersten Instanz von 2012.

Haftstrafe für Liberias Ex-Präsident Taylor

Zu viele Zweifel, zu wenig Beweise

50 Jahre Haft für Charles Taylor. Ein drastisches Urteil, obwohl die Staatsanwaltschaft nicht zweifelsfrei beweisen konnte, dass Taylor der üble Kriegsverbrecher war, den das Gericht in ihm gesehen hat. Hinzu kommt ein fader Beigeschmack.

Ein Kommentar von Stefan Klein

Liberian ex-president Charles Taylor on trail
Strafmaß für Liberias Ex-Präsident

UN-Tribunal verurteilt Charles Taylor zu 50 Jahren Gefängnis

"Verantwortlich für einige der abscheulichsten und brutalsten Verbrechen in der Geschichte": Das UN-Sondertribunal für Sierra Leone hat den früheren liberianischen Diktator Charles Taylor zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt. Das kommt für den 64-Jährigen einer lebenslangen Haft gleich. Taylor kann jedoch in Berufung gehen.

Warcrimes-SLeone-Liberia-verdict-Taylor
Schuldspruch gegen Charles Taylor

Das Gericht sieht über die Zweifel hinweg

Fünf Jahre Prozess und 100 Belastungszeugen haben es nicht geschafft, eine saubere Beweiskette gegen Liberias Ex-Präsidenten zu bilden. Es wurde nicht klar, ob Charles Taylor im Nachbarland Sierra Leone tatsächlich eine grausame Rebellenarmee befehligte. So hätte es auch für einen Freispruch gute Gründe gegeben.

Ein Kommentar von Stefan Klein

Verdict due in Charles Taylor war crimes trial
Urteil gegen Liberias Ex-Präsidenten

Sondertribunal spricht Charles Taylor schuldig

Mord, Vergewaltigung, Plünderung - der Sondergerichtshof für Sierra Leone befindet den früheren liberianischen Präsidenten Charles Taylor in allen ihm zur Last gelegten Punkten für schuldig. Taylor ist als erstes afrikanisches Staatsoberhaupt von einem internationalen Tribunal wegen Kriegsverbrechen verurteilt worden. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

15 Bilder
Charles Taylor

Endgültige Abrechnung mit dem Warlord

Charles Taylor war einer der brutalsten Warlords Afrikas. Als Präsident Liberias zog er die Fäden in mehreren blutigen Bürgerkriegen, setzte Kindersoldaten ein und ließ sich mit Blutdiamanten bezahlen. Das UN-Sondertribunal für Sierra Leone hat den Despoten 2012 zu 50 Jahren Haft verurteilt. Taylor ging in Berufung - ohne Erfolg. Die Berufungskammer blieb bei dem Strafmaß von 50 Jahren.

Ellen Johnson Sirleaf, Leymah Gbowee and Tawakkul Karman
Karman, Gbowee und Johnson-Sirleaf

Friedensnobelpreis geht an drei Frauenrechtlerinnen

Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an drei Frauen: Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und Tawakkul Karman aus dem Jemen. "Das ist die Anerkennung für viele Jahre voller Kampf", sagt Johnson-Sirleaf. Karman widmete die Auszeichnung den "Aktivisten des arabischen Frühlings". Die Auszeichnung sei eine Ehre für alle Araber, Muslime und Frauen.

Friedensnobelpreis an drei Frauen 12 Bilder
Nobelpreis an Karman, Gbowee und Johnson-Sirleaf

Drei Frauen für den Frieden

Das Nobelkomitee zeichnet in diesem Jahr den Einsatz von drei Frauen in der Demokratiebewegung in Afrika und der arabischen Welt aus. Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und die Aktivistin Tawakkul Karman aus dem Jemen erhalten den Friedensnobelpreis.

Elfenbeinküste: Gbagbo gibt nicht auf

Geflüster im Bunker

Laurent Gbagbo harrt in seinem letzten Refugium aus. Bei dem geächteten Herrscher der Elfenbeinküste zeigt sich, wie entscheidend der Einfluss von Beratern und Günstlingen auf Despoten sein kann - und dass ihre Ehefrauen viel zu oft unterschätzt werden.

Von Arne Perras

SPAIN-FRANCE-BASQUES-ETA-ARRESTS
Politik kompakt

Mutmaßlicher Eta-Militärchef gefasst

Schlag gegen die Eta: Die französische Polizei hat einen Mann festgenommen, der ein führendes Mitglied der baskischen Terrororganisation sein soll.

Meldungen im Überblick

Libyan leader Muammar Gaddafi arrives in a car to the Boticaria ranch outside Seville
Schwarzgeldfahnder Mark Pieth

Jäger des gestohlenen Schatzes

Im großen Stil sollen Staatsoberhäupter wie Gaddafi und Mubarak ihre Völker ausgeplündert haben. Doch wie funktioniert das? Ein Interview mit Schwarzgeldfahnder Mark Pieth über die Scheinheiligkeit der Finanzbranche.

Interview: Markus Balser

10 Bilder
Diktatoren im Exil

Verbannt in den goldenen Käfig

Das wütende Volk stürzt den Herrscher und dieser flieht. Auf Tunesiens Ben Ali folgt wohl Ägyptens Hosni Mubarak. Doch ganz so leicht wie in der Vergangenheit ist es für Alleinherrscher nicht mehr, ungestört im sicheren Exil leben zu können.

Von Inga Rahmsdorf

Politik kompakt

Freispruch für türkische Autorin Selek

Ein angeblicher Bombenanschlag und Foltervorwürfe: Ein Istanbuler Gericht hat die in Deutschland lebende türkische Schriftstellerin Pinar Selek freigesprochen - zum dritten Mal. Kurzmeldungen im Überblick.

Sondertribunal für Sierra Leone

"Unschuldige wie Vieh behandelt"

Schlussphase im Kriegsverbrecherprozess gegen Liberias Ex-Präsidenten Charles Taylor: Der Staatsanwalt hält ihn in allen Punkten für schuldig. Der Angeklagte selbst sorgt jedoch für einen Eklat.

File photo of actor Wesley Snipes pumping his fists to his fans while leaving the federal court house in Ocala 10 Bilder
Prominente Gesetzesbrecher

Berühmt und berüchtigt

Wesley Snipes muss ins Gefängnis. Doch er ist nicht der einzige Promi, der vor Gericht stand. Die Gesetzesbrecher

in Bildern.

Paris Hilton Court Appearance At The Clark County Regional Justice Center 8 Bilder
Promis auf der Anklagebank

Die Unschuldsengel

Paris Hilton stand diese Woche mal wieder vor dem Kleiderschrank und der Frage: Welches Outfit zum Prozess? Acht historische Stilvorlagen für brave Mädchen, die vor den Richter mussten.

-
Taylor-Prozess

Campbell wehrt sich gegen Lügen-Vorwurf

"Ich habe gar kein Motiv": Naomi Campbell hat im Streit um ein Diamantengeschenk ihre Aussage vor dem Kriegstribunal verteidigt. Doch nach Mia Farrow hat nun auch ihre Agentin gegen sie ausgesagt.

Mia Farrow, Reuters
Taylor-Prozess in Den Haag

Mia Farrow entlarvt Topmodel Naomi

Streitfall Blutdiamanten: Schauspielerin Mia Farrow belastet mit ihrer Aussage vor dem Sondertribunal für Sierra Leone den westafrikanischen Ex-Diktator Charles Taylor. Und Mannequin Naomi Campbell steht als Schwindlerin da.