Heftiger Schneefall in den USA Wintersturm lähmt New York 464555285

Busse fahren nur noch im Notbetrieb, Schulen schließen vorzeitig: In den US-Städten New York und Washington bringt starker Schneefall den Alltag durcheinander. 3000 Flüge wurden bereits gestrichen. mehr...

Hurricane Sandy Teaserbild Ein Jahr nach dem Hurrikan Welche Spuren "Sandy" hinterlässt

650.000 zerstörte Häuser, weggespülte Straßen und Autos, acht Millionen Menschen ohne Strom: Hurrikan "Sandy" hat vor einem Jahr für historische Zerstörung an der Ostküste gesorgt. Milliarden sollen jetzt investiert werden, um das Land vor zukünftigen Wirbelstürmen zu schützen - der interaktive Vergleich zeigt die bisherigen Veränderungen. mehr...

New York passenger train derailment USA Tote bei Zugunglück in New York

Bahnunglück in New York: In der US-Metropole ist ein Vorortzug entgleist. Vier Menschen starben, Dutzende wurden verletzt. Elf von ihnen schweben noch immer in Lebensgefahr. mehr...

Metro-North train wreck in New York Bahnunglück in New York Lokführer versuchte zu bremsen

Jahrzehnte läuft alles glatt in der Kurve nahe des Harlem River, dann entgleist der zweite Zug innerhalb eines Jahres. Eine Untersuchung soll nun klären, wie es zu dem jüngsten Unglück mit vier Toten und mehr als 60 Verletzten kommen konnte. Der Lokführer beteuert, er habe versucht zu bremsen - die Bahn sei jedoch nicht langsamer geworden. mehr...

SMS, Smartphone, iPhone, Handy Haltebuchten an US-Highways Nächste Ausfahrt SMS

Innerhalb eines Jahres haben sich im US-Bundesstaat New York die Handy-Delikte am Steuer vervierfacht. Darum lässt Gouverneur Andrew Cuomo nun Parkzonen an Highways entlang errichten. Das Motto: "It can wait". mehr...

Freiheitsstatue in New York US-Staaten zahlen für Sehenswürdigkeiten 45.325 Euro für die Freiheitsstatue - am Tag

Lieber selbst zahlen als die Besucher verprellen: Nicht nur der Bundesstaat New York öffnet die Freiheitsstatue während des Shutdowns in den USA auf eigene Kosten. Auch Grand Canyon und Mount Rushmore dürfen wieder besichtigt werden - vorerst. mehr...

Hollywood Lobbyismus Lobbyismus in den USA Hollywood kriegt immer, was es will

Die amerikanische Filmindustrie kritisiert das Sturmgewehr-Verbot im Bundesstaat New York, weil sie Drehs von Actionfilmen in Gefahr sieht. Der Druck, den die Branche aufbaut, ist symptomatisch für den Einfluss von Lobbygruppen in der US-Politik. Der Kampf um großzügige Subventionen wird erbittert geführt. Von Johannes Kuhn mehr...

108331687 Kandidaten für US-Präsidentschaft 2016 Mal wieder Bush gegen Clinton?

Kaum ist Präsident Obama wiedergewählt, schon diskutiert Washington, wer 2016 antreten könnte. Ein mögliches Duell zwischen Hillary Clinton und Jeb Bush elektrisiert viele. Doch auch zahlreiche weitere Kandidaten bereiten sich vor. Eine Übersicht. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

New York nach Sandy New York nach "Sandy" Eine Stadt rappelt sich auf

An Normalität ist nicht zu denken: In der Millionenstadt New York sind immer noch mehr als 650.000 Menschen ohne Strom, es gibt kaum Benzin und die Zahl der Todesopfer steigt. Der New-York-Marathon soll aber wie geplant am Sonntag stattfinden. mehr...

New York And New Jersey Continue To Recover From Superstorm Sandy US-Ostküste Nach der Flut droht die Kälte

Für viele Opfer von Hurrikan "Sandy" wird die Situation noch ernster: Angesichts der sinkenden Temperaturen in New York müssen Zehntausende Menschen umziehen. Häuser ohne Heizung sind in den nächsten Tagen unbewohnbar. mehr...

New York And New Jersey Continue To Recover From Superstorm Sandy "Sandy" und die Folgen Sturm über Amerikas Politik

Meinung Der Wirbelsturm "Sandy" hat auf bittere Weise das Thema Klimawandel zurück auf die Tagesordnung gebracht. Er mag keine "Jahrhundertflut" mit sich gebracht haben. Doch solche Hurrikane werden zur neuen Normalität gehören. Der Schutz vor den Folgen der Erderwärmung muss jetzt beginnen - und wird den nächsten US-Präsidenten vor Entscheidungen stellen. Ein Kommentar von Nikolaus Piper mehr...

Kriminalität USA USA Zwei Feuerwehrleute bei Einsatz erschossen

Die Polizei spricht von einer Falle: Zwei Feuerwehrleute sind am Einsatzort von einem unbekannten Schützen getötet worden, als sie aus ihren Fahrzeugen stiegen, um einen Brand zu löschen. Eine Sondereinheit der Polizei musste anrücken, zwei weitere Feuerwehrleute sind mit Schusswunden ins Krankenhaus gebracht worden. mehr...

Kriminalität in den USA Tote Feuerwehrmänner im Bundesstaat New York Tote Feuerwehrmänner im Bundesstaat New York Aus dem Hinterhalt erschossen

Ein Mann legt ein Feuer, legt sich auf die Lauer - und erschießt zwei anrückende Feuerwehrleute: Die Bluttat in Webster am 24. Dezember erschüttert die Kleinstadt, das Motiv ist unklar. Der Schütze war für die Polizei kein Unbekannter. Doch als verurteilter Straftäter hätte er keine Waffen besitzen dürfen. Von Gökalp Babayigit mehr...

Inside The Rocky Mountain Gun Show As U.S. Congress Is Expected to Tackle Legislation on Gun Control Waffenlobby mit Kritik an Biden Kampfansage auf zwölf Zeilen

Joe Biden drückt aufs Tempo: Am Dienstag will der Vizepräsident mit Obama Vorschläge für schärfere Waffengesetze vorlegen. Die Waffenlobby konnte er bei einem Treffen jedoch nicht überzeugen. NRA-Chef Keene sprach von einer Show-Veranstaltung - und warf der Regierung vor, anständige Bürger mit Verrückten gleichzusetzen. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Grippewelle in den USA Influenza-Welle in USA New York erklärt Grippe-Notstand

Massenandrang in Krankenhäusern und Nothilfe-Stationen: Die USA erleben eine ungewöhnlich heftige Grippe-Saison. Der Gouverneur von New York hat für seinen Staat den Grippe-Notstand ausgerufen. mehr...

Neues Waffengesetz New York verbietet Sturmgewehre

Sturmgewehre in privater Hand werden verboten, ebenso Magazine mit mehr als sieben Schuss: Einen Tag bevor US-Präsident Obama Vorschläge zur Verschärfung des Waffenrechts präsentieren will, sind im US-Bundesstaat New York deutlich strengere Gesetze in Kraft getreten. Die Waffenlobby ist empört. mehr...

160022491 Präsidentschaftswahlkampf 2016 Madame Clinton hat die Karten in der Hand

Tritt sie noch einmal an? Ein gemeinsames Interview mit Barack Obama nährt Spekulationen, dass Hillary Clinton 2016 Präsidentin werden möchte. Doch die scheidende Außenministerin kann sich mit ihrer Entscheidung Zeit lassen - und damit die parteiinternen Konkurrenten lähmen. Von Reymer Klüver mehr...

Obama als US-Praesident wiedergewaehlt Bilder
Obama als US-Präsident wiedergewählt Die lange Wahlnacht zum Nachlesen

Live Von der Öffnung der ersten Wahllokale über Obamas bewegende Rede in Chicago bis hin zu Glückwünschen aus aller Welt: SZ.de hat die Präsidentschaftswahl in den USA 26 Stunden live begleitet. Die lange Wahlnacht zum Nachlesen im Newsblog. Von Matthias Kolb (Chicago), Moritz Koch (Boston), Peter Richter (New York), Thorsten Denkler und Jannis Brühl (Berlin) mehr...

Hurrikan Sandy Verwüstung und Chaos an der US-Ostküste Bilder
Verwüstung und Chaos an der US-Ostküste Wirbelsturm "Sandy" im Newsblog

Schäden in Höhe von 20 Milliarden Dollar soll der Wirbelsturm "Sandy" an der US-Ostküste verursacht haben. Er gilt schon jetzt als einer der schlimmsten Stürme, den New York je erlitten hat. Doch nicht nur die Sachschäden infolge des Supersturms sind verheerend - mindestens 35 Menschen haben durch "Sandy" in den USA ihr Leben verloren. Der Liveticker zum Nachlesen. mehr...

Radikale Vision eines texanischen Studenten Gewehr aus dem Drucker

Mit 3-D-Druckern lässt sich fast jeder Gegenstand herstellen. Cody Wilson arbeitet besessen daran, die Einzelteile eines Sturmgewehrs drucken zu können. Die Daten stellt er online, damit sich jeder gegen den Staat verteidigen kann. Damit provoziert der selbsternannte Krypto-Anarchist viel Widerstand. Von Matthias Kolb, Austin mehr...

Hillary Clinton gilt als mögliche Präsidentschaftskandidatin 2016 Präsidentschaftswahl 2016 Warten auf Hillary

Kandidiert sie 2016 oder nicht? Solange sich Hillary Clinton nicht äußert, müssen Demokraten wie Vizepräsident Biden warten. Also wird jeder Auftritt der 65-Jährigen genau verfolgt. Ein Buch-Deal heizt neue Spekulationen an - und Tochter Chelsea ist überzeugt, dass die Ex-Außenministerin "die richtige Entscheidung" für Amerika treffen werde. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

Hurricane Sandy Bears Down On U.S. Mid-Atlantic Coastline Hurrikan "Sandy" Sechs Lehren aus der Sturmkatastrophe

Nach dem Sturm beginnt im Osten der USA der Wiederaufbau. Die Schäden könnten bis zu 50 Milliarden Dollar erreichen, dennoch herrscht Erleichterung vor: Ein Großdesaster wie bei "Katrina" blieb den USA erspart. Einmal mehr deckte eine Katastrophe jedoch Stärken und Schwächen der amerikanischen Nation auf - von den massiven Infrastrukturmängeln bis zum Geist des Anpackens. Sechs Lehren aus "Sandy". mehr...

Mid Atlantic Coast Prepares For Hurricane Sandy Hurrikan vor der US-Ostküste New York erwartet stärksten Hurrikan seit Jahrzehnten

Busse bleiben in den Depots, die U-Bahn fährt nicht mehr, Hunderte Flüge sind gestrichen: Die Ostküste der USA erwartet den schlimmsten Hurrikan seit Jahrzehnten. In New York wird "Sandy" in der Nacht zum Montag das öffentliche Leben stilllegen. Die Wetterbehörde der USA sagt voraus, dass "Sandy" mehr Zerstörungspotential haben wird als "Katrina". mehr...

Bus in New York Nach Hurrikan "Sandy" USA kehren langsam zur Normalität zurück

"Wir werden Geduld brauchen": In den USA beginnen nach dem Wirbelsturm "Sandy" die Aufräumarbeiten. Erste U-Bahnen und Busse fahren, auch die Flughäfen in New York sind wieder geöffnet. Aber noch immer warten Tausende auf Hilfe und in New Jersey sorgt ein geborstener Treibstofftank für zusätzliche Probleme. mehr...