Wahl zum Weltfußballer des JahresUnd jährlich grüßt der Messi

Spanien dominiert die Wahl zum Weltfußballer 2012: Sieben Spieler des Europameisters sind dabei, unter den 23 nominierten Profis spielen elf bei den Klubs Real Madrid und FC Barcelona. Mit Mesut Özil und Manuel Neuer stehen auch zwei Deutsche zur Wahl.

Wahl zum Weltfußballer des Jahres – Radamel Falcao

Spanien dominiert die Wahl zum Weltfußballer 2012: Sieben Spieler des Europameisters sind dabei, unter den 23 nominierten Profis spielen elf bei den Klubs Real Madrid und FC Barcelona. Mit Mesut Özil und Manuel Neuer sind auch zwei Deutsche dabei. Wer ist Ihr Weltfußballer des Jahres?

Radamel Falcao (Kolumbien/Atletico Madrid)

"Tiger" wird Falcao genannt, der kolumbianische Angreifer von Atletico Madrid, der vielleicht der beste Mittelstürmer der Gegenwart ist. Im Frühjahr hat er Atletico zum Sieg in der Europa League geschossen, nun tummelt sich der Klub an der Tabellenspitze der spanischen Liga - dank Falcao, der in acht Spielen zehn Tore schoss. Klar, dass sich die Zeit von Falcao beim kleineren Madrider Stadtklub dem Ende zu neigen scheint. Atletico ist verschuldet, der Stürmer aus Kolumbien könnte eine Ablöse weit jenseits der 50-Millionen-Euro-Marke bringen. Vielleicht sogar schon im Winter, wenn einer der solventen Klubs Europas einen neuen Angreifer braucht.

Bild: AP 31. Oktober 2012, 13:232012-10-31 13:23:50 © Süddeutsche.de/ska/hum/rus