Österreich Ski Zillertal 3000

Die Panoramaabfahrt vom Wanglspitz mit 1.200 Höhenmetern laesst jedes Skifahrer- und Snowboarderherz höher schlagen.

Das - neben Ski optimal und Zillertal Arena - dritte Großraumskigebiet des Zillertals besticht durch moderne Bahnen, einen mustergültigen Snowpark beim Sun-Jet und variantenreiche Pisten, wobei nicht jede so steil ist wie die Harakiri, die als steilste Abfahrt Österreichs gilt.

Von Stefan Herbke

NEU: Am Ahorn ergänzt ab diesen Winter die Sechsersesselbahn "Ebenwald" das familienfreundliche Angebot. Auch im Bereich Rastkogel dürfen sich die Wintersportler über eine neue Sechsersesselbahn freuen. Beide Bahnen sich kuppelbar und besitzen Abdeckhauben und Sitzheizung.

Schon beim Eingang ins Zillertal ist die markante Pyramide der Ahornspitze im Talschluss nicht zu übersehen. Ein guter Wegweiser nach Mayrhofen, das direkt am Fuß des mächtigen Berges liegt und den touristischen Mittelpunkt des Tals bildet.

So verführerisch die weißen Hänge unter der Ahornspitze auch leuchten mögen, mit Liften erschlossen ist nur ein kleines Plateau am Rande mit eher leichten Abfahrten. Skifahrerisch interessant ist lediglich die anspruchsvolle Talabfahrt, die durch steile nordseitige Waldschneisen zur Talstation der Ahornbahn führt. Dank der im Winter 2006/2007 eröffneten neuen Ahornbahn sollte das Gebiet allerdings wieder mehr in den Blickpunkt des Interesses rücken.

Das skifahrerische Highlight befindet sich gegenüber am Penken. Zwar sind die Pisten aus dem Tal nicht zu sehen, dafür jedoch die kleinen gelben Gondeln, die in luftiger Höhe schweben und Mayrhofen mit dem Skigebiet verbinden. Mayrhofen ist der zentrale Einstieg in das Skiareal zwischen Penken, Horberg und Gschössberg, das auch von Finkenberg und Hippach bequem zu erreichen ist und in den letzten Jahren kräftig modernisiert und ausgebaut wurde.

Pisten für jeden Geschmack

Der Mittelpunkt der Skiarena hat vor allem durch den Zusammenschluss mit dem Skigebiet Rastkogel kräftig profitiert. Die Lücke wurde durch die moderne Pendelbahn 150er-Tux und eine kuppelbare Sechsersesselbahn auf die Wanglspitz geschlossen, was neben neuen Liften auch eine super Abfahrt brachte: Die Panoramaabfahrt über einen südseitigen Gratrücken mit freiem Blick auf die Zillertaler Alpen, nach Hintertux sowie auf die Skischaukel von Penken und Horberg macht ihrem Namen wirklich alle Ehre. Auch Tiefschneefans können sich freuen und wechseln über das Rastkogelgebiet zum Horbergjoch, dem Start zu wunderbaren Hängen abseits des Pistengebiets.

Vielseitig war das Skigebiet schon vor dem Zusammenschluss. Penken und Horberg bieten reichlich Abfahrten inmitten malerischer Zirbenwälder. Die breite Gipfelkuppe des Penken ist dabei so etwas wie eine Drehscheibe. Irgendwann kommt hier jeder einmal vorbei, schließlich beginnen hier die sonnseitigen Genusshänge zur Mittelstation der Finkenberger Almbahn und zum Katzenmooslift.

Nach Osten ziehen sanfte Schneeteppiche zum Gschössberg, auf denen sich vor allem die Einsteiger tummeln, und die breiten Nordhänge bieten Pisten in allen Schwierigkeitsgraden - u.a. die Harakiri als steilste Piste Österreichs mit 78% Gefälle - und zudem den besten Schnee. Über die Tappenalm wechselt man auf den Horberg, dessen Diretissima neben der Schneekarbahn guten Kanteneinsatz erfordert.

Deutlich zahmer gibt sich die Umfahrung über den Gerentberg sowie die Rückseite, hier verstecken sich die schneesicheren und reich kupierten Hänge der Unterbergalm. Letztlich fehlt es hier an nichts, das wissen auch die Snowboarder, die sich Burton Park austoben.

Schirmbars trüben den Blick

Allein der zentrale Bereich von Ski Zillertal 3000 mit Ahorn, Penken, Rastkogel und Eggalm bietet fast 150 Pistenkilometer und 45 Bahnen und Lifte. Noch nicht gezählt wurden die Schirmbars, die am Penken fast an jedem Lift zu finden sind. Dementsprechend massiv ist die Musikbeschallung. Noch gewaltiger sind die Dimensionen mit dem Hintertuxer Gletscher, für den man allerdings den Skipass Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 benötigt. Zusammen summieren sich die Abfahrten auf stolze 227 Kilometer - und damit sind sie eindeutig das größte Skigebiet des Zillertals.

ZURÜCK zur Übersichtskarte der Skigebiete in Österreich