Geltendorf 77-Jähriger stirbt bei Sauna-Brand

Die Physiotherapeutin kam zum vereinbarten Termin ins Haus. Dort brannte die Sauna und ihr Patient (77) war tot.

Von Erich C. Setzwein

Die Polizei kritisierte die Autofahrer, die im Stau keine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge bildeten, um an die Unfallstelle zu gelangen.

(Foto: Toni Heigl)

Beim Brand seiner Sauna ist am Dienstag ein 77 Jahre alter Mann in seinem Haus in Geltendorf (Kreis Landsberg) ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben entdeckte eine Physiotherapeutin den Brand, als sie zu einem vereinbarten Termin erschien, und informierte die Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute dann die Leiche des 77-Jährigen. Die Polizei hat bislang keine Anhaltspunkte auf Fremdverschulden, sie geht von einem Unglücksfall aus. Die Staatsanwalt in Augsburg ordnete eine Obduktion an, die Kripo Fürstenfeldbruck hat die weiteren Ermittlungen übernommen.