Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -1°

Archiv für Ressort Wissen - 2018

907 Meldungen aus dem Ressort Wissen

Zwischenfall im Herbst Auf der Spur der radioaktiven Wolke

Noch immer ist rätselhaft, wieso im Herbst eine Wolke leicht erhöhter Radioaktivität über Europa zog. Nun deuten Spuren nach Russland und Italien. Von Patrick Illinger

Bildschirmfoto 2018-02-19 um 11.35.02
Psychologie Kann ich mich selbst erziehen?

Ein Psychologe erklärt, wie man seinen Charakter im Erwachsenenalter selbst beeinflussen kann. Interview von Mercedes Lauenstein

Zoologie 100 Jahre Einsamkeit

Karolinasittiche waren die einzige Papageienart, die einst in Nordamerika lebte. Vor 100 Jahren starb das letzte Exemplar im Zoo von Cincinnati. Dass die Papageien ausgerottet wurden, lag auch an einer Eigenart der Tiere: Sie flogen Jägern immer wieder vor die Flinte.

Künstliche Intelligenz "Das wirkt unsicher"

Roboter und Computerprogramme lernen, Emotionen zu erkennen und darauf zu reagieren. Die Systeme simulieren bereits Bewerbungsgespräche und könnten Autisten bald die Gefühle ihrer Mitmenschen erklären. Von Eva Wolfangel

rajewski_hju011
Zellbiologie Newtons Erbe

Nikolaus Rajewsky ist ein Träumer. Mit seinen Ideen möchte er die Lebenswissenschaften revolutionieren. Künstliche Intelligenz und Maschinenlernen sollen ihm dabei helfen. Von Kathrin Zinkant

Arlette Bilder
Fotomontagen Was machen Tiere auf einer Erde ohne Menschen?

Bilder Das zeigen die Fotomontagen des belgischen Künstlers Henk van Rensbergen.

Hormontherapie Neue Therapie ermöglicht Transfrau das Stillen

Für Transfrauen könnte das Verfahren eine neue Stufe in ihrer Mutterschaft ermöglichen.

Klimawandel Die Lösung des Methan-Puzzles

Das Rätsel beschäftigte Klimaforscher jahrelang: Woher kommt das viele Methan in der Atmosphäre? Waldbrände, tauender Permafrost - es gab viele Verdächtige. Nun scheint die Ursache gefunden. Von Toralf Staud

Arlette
Ökologie Nach uns die Tiere

SZplus Was passierte, würden alle Menschen schlagartig von der Erde verschwinden? Häuser, Straßen und Fabriken wären schnell hinüber. Dann übernähmen Pflanzen und Tiere. Ein Gedankenspiel über die Macht der Natur. Von Christian Weber

Schusselig_sein_sde
Ungeschicklichkeit Mit Klirren und Knallen durchs Leben

Unsere Autorin stößt sich ständig das Knie oder lässt Geschirr fallen. Sie fragt sich: Ist Tollpatschigkeit genetisch oder anerzogen? Und was kann man dagegen tun? Von Johanna Bouchannafa