bedeckt München 14°

Archiv für Ressort Wissen - 2016

1414 Meldungen aus dem Ressort Wissen

Embryonenforschung Forscher lassen menschliche Embryonen im Labor wachsen

Wissenschaftler haben menschliche Embryonen zwei Wochen lang in einer Petrischale herangezogen. Sie reiften ganz ohne den Einfluss der Mutter. Das wirft neue ethische Fragen auf. Von Felix Hütten

Psychologie Erste Klasse macht Flugpassagiere aggressiv

Auf Flügen mit opulenter First Class bekommen Reisende häufiger einen Wutausbruch, haben Forscher ermittelt. Grund scheint die soziale Ungleichheit zu sein. Von Christian Endt

Tiere im Erdinneren An der Grenze des Lebens

SZplus Würmer, Rädertierchen, Pilze: Kilometertief im Erdinneren finden Wissenschaftler immer mehr Organismen, die Hitze und hohem Druck trotzen. Gibt es unter uns eine bislang unbekannte Welt? Von Benjamin von Brackel

Viehzucht Oben ohne

SZplus Die meisten Milchkühe werden schon als Kälber enthornt. Das ist schmerzhaft für die Tiere, die oft nicht einmal eine Betäubung bekommen. Eine Alternative wäre die Zucht hornloser Rassen. Von Kathrin Burger

Astronomie Drei erdähnliche Planeten entdeckt

Das Sternsystem Trappist-1 wurde offenbar unterschätzt. Mindestens einer von drei Planeten, die einen kalten Zwergstern umkreisen, könnte für Leben geeignet sein. Von Marlene Weiß

Video
Solarflugzeug Solar Impulse 2 setzt Weltreise fort

Video Das nächste Ziel ist Phoenix in Arizona, mehr als 1100 Kilometer entfernt.

Forensik Keimspur

SZplus Mikroben am Tatort könnten Forensikern künftig wichtige Hinweise auf die Identität von Verbrechern liefern. Denn jeder Mensch verteilt ständig Bakterien in seiner Umgebung, die charakteristisch für ihn sind. Von Kai Kupferschmidt

Handel mit Elfenbein Kampfansage

Kenia hat mehr als 100 Tonnen Elfenbein verbrannt, um ein Signal gegen den Handel mit dem Material zu setzen, für den jährlich Zehntausende Elefanten getötet werden. Um die Wilderei zu beenden, müsste aber noch mehr passieren. Von Marlene Weiß

Aussterbende Arten Küss den Frosch, Frosch

Vom Antillen-Ochsenfrosch leben auf der kleinen Karibikinsel Montserrat wohl nur noch zwei Exemplare. Um die Art hier vor dem Aussterben zu bewahren, wollen Wissenschaftler sie nun verkuppeln. Von Hanno Charisius

Windenergie Wie die Windenergie die Ökoszene spaltet

Auch viele Umweltschützer kritisieren den schnellen Ausbau der Windkraft. Für die Verfechter dagegen kann es nicht schnell genug gehen. Von natur-Autor Georg Etscheit

Garten Überall diese miesen Schleimer

Schnecken wüten in beinahe jedem Garten, in Florida greifen sie sogar Häuser an. Gärtner hoffen jetzt auf die Hilfe der Wissenschaft. Von Sebastian Herrmann

Materialforschung Ingenieure wollen im Weltall Kristalle züchten

In beinahe jedem technischen Gerät sind Kristalle verbaut. Doch die Ansprüche an das Material steigen weiter. Von Claudia Füssler

Kurzschluss Steinmarder setzt weltgrößten Teilchenbeschleuniger außer Gefecht

Ein Steinmarder hat einen Kurzschluss am Kernforschungszentrum Cern verursacht. Von dem Tier ist nicht mehr viel übrig.

Schäden durch Schnecken Überall Schleimer

SZplus Was zählt schon ein verlorenes Rucola-Scharmützel im Vorstadtgarten? In Florida greifen Schnecken sogar die Häuser der Menschen an. Gärtner hoffen nun auf die Hilfe der Wissenschaft. Von Sebastian Herrmann

Ethik Gehör für die Vernunft

Die Politik nimmt die Positionen des Deutschen Ethikrates nur dann ernst, wenn sie zur Agenda passen. Das musst sich schleunigst ändern, denn die Herausforderungen für die Zukunft sind zu groß. Von Kathrin Zinkant

Gefunden in natur 05/2016

Der Text stammt aus der Mai-Ausgabe von natur, dem Magazin für Natur, Umwelt und nachhaltiges Leben. Er erscheint hier in einer Kooperation. Mehr aktuelle Themen aus dem Heft 05/2016 auf natur.de...