Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wissen - 2016

3787 Meldungen aus dem Ressort Wissen

Psychologie Ständig meckern Menschen - Schluss damit!

Man sollte nicht jedes Alltagsgemaule allzu ernst nehmen. Es wird Zeit, wieder das Positive zu sehen. Kommentar von Sebastian Herrmann

Architektur Hoch hinaus

Dank Gesetzesnovellierungen und Ingenieurskunst erlebt der Baustoff Holz eine Renaissance beim Hausbau. Die ersten vielgeschossigen Häuser stehen bereits.

Materialwissenschaft Die Verwandlung

Feuerfest, magnetisch, keimresistent und außerdem noch klimaneutral - was für ein Stoff! Dabei stammt er nicht aus der Fabrik, sondern aus dem Wald: Materialforscher verschaffen dem Holz ganz neue Eigenschaften. Von Joachim Laukenmann

Gefunden in natur 12/2016

Der Text stammt aus der Dezember-Ausgabe von natur, dem Magazin für Natur, Umwelt und nachhaltiges Leben. Er erscheint hier in einer Kooperation. Mehr aktuelle Themen aus dem Heft 12/2016 auf natur.de...

Video
Behandlungsmethode Ganglabor hilft Tanya beim Gesundwerden

Video Ärzte nutzen die Ganganalyse, um Krankheiten besser zu verstehen.

Video
ISS Sojus-Rakete abgestürzt

Video Wenige Minuten nach dem Start kam eine unbemannte Sojus-Rakete mit Versorgungsgütern für die Internationale Raumstation ISS vom Kurs ab und stürzte in Richtung Erde.

Umweltschutz Massive Regenwald-Abholzung in Brasilien

8000 Quadratkilometer Fläche wurden zuletzt im Amazonasgebiet gerodet, oftmals illegal. Brasilien schadet sich selbst damit wohl am meisten. Von Marlene Weiß

Anthropologie Lucy in den Wipfeln

Analysen des Skeletts von Urfrau "Lucy" offenbaren beeindruckende Details über die Lebensweise der Urmenschen vor drei Millionen Jahren. Von Hubert Filser

Bilder
Umweltschutz Massive Regenwald-Abholzung in Brasilien

Bilder Neue Zahlen zeigen: Die Regenwald-Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet hat wieder enorm zugenommen. Es handelt sich um den größten Waldverlust seit 2008.

Video
Kalifenpalast am See Genezareth Deutsch-israelisches Team restauriert die Stätte

Video Am See Genezareth zeugen Mauerreste von einem Kalifenpalast aus dem 8. Jahrhundert. Ein deutsch-israelisches Team restauriert die Stätte.

Geologie Höhlenforscher entdecken massive Senklöcher in China

Schon ein einziger Trichter ist eine Besonderheit. In China haben Geologen Dutzende der riesigen Löcher im Boden entdeckt. In einem hätte der Eiffelturm Platz.

Ausgrabungen Archäologen finden Aztekentempel in Mexiko-Stadt

Die kleine Kultstätte soll mehr als 650 Jahre alt und dem aztekischen Windgott Ehécatl geweiht gewesen sein. Im Inneren finden sich Skelettreste.

Gesundheit Bleikette

Prüfer des Bundesamts für Verbraucherschutz haben in Billigschmuck erhöhte Werte von Blei gefunden. Von Felix Hütten

Naturschutz Grüne Ödnis

Häufig gedüngte und gemähte Weiden haben nicht nur weniger Tier- und Pflanzenarten als Naturwiesen: Sie gleichen einander auch sehr stark. Schon wenige Schnitte im Jahr lassen überall ähnliche Arten überleben, Vielfalt schwindet. Von Marlene Weiß

Die Zahl 56

Milliarden Euro kostet Schlafmangel die deutsche Wirtschaft jedes Jahr. Wer zu wenig schläft, hat mehr Fehltage und ist, wenn er da ist, nicht so produktiv. Auch das Sterblichkeitsrisiko steigt bei Schlafmangel. Von Marlene Weyerer

Satelliten-Messung Der nächste schiefe Turm

Der Millennium-Tower in San Francisco sinkt um mehrere Zentimeter pro Jahr ab - und neigt sich auch noch zur Seite. Von Marlene Weiß

Erdbeben-Forschung Vor dem Beben

Nach dem schweren Erdbeben im April 2016 im japanischen Kumamoto haben Wissenschaftler erhöhte Helium-Konzentrationen im Grundwasser gemessen. Lässt sich daraus ein neues Frühwarnsystem entwickeln? Von Marlene Weyerer

Bedrohte Arten Das Parfüm

Leder, Erde und etwas Urin: Adlerholzbäume produzieren einen der teuersten Düfte der Welt. Aber nur, wenn sie mit Nägeln oder Bohrern malträtiert werden. Jetzt sind sie vom Aussterben bedroht. Von Andrea Hoferichter

Krebs in Deutschland Die Zahlen täuschen

Doppelt so viele Menschen wie vor 35 Jahren erkranken heute an Krebs. Das heißt aber nicht, dass die Krankheit bedrohlicher geworden ist. Im Gegenteil. Von Werner Bartens