Klimakrise:Kann die Produktion von Wasserstoff den Weltmeeren helfen?

Klimakrise: Auf Neufundland entstehen unter deutscher Beteiligung Anlagen, die Windstrom benutzen, um Wasserstoff herzustellen.

Auf Neufundland entstehen unter deutscher Beteiligung Anlagen, die Windstrom benutzen, um Wasserstoff herzustellen.

(Foto: GREG LOCKE/REUTERS)

Der Sauerstoffgehalt in den Ozeanen sinkt rapide. Forscher schlagen nun vor, das Problem mit einem Abfallprodukt der Wasserstoffindustrie zu lösen - und so zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Von Christoph von Eichhorn

Es war an der Küste Neufundlands, wo Olaf Scholz und Robert Habeck im August 2022 einen Durchbruch in der Versorgung mit grünem Wasserstoff verkündeten. Gemeinsam mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau besiegelten sie im Städtchen Stephenville eine engere Zusammenarbeit beim Ausbau dieses Energieträgers.

Zur SZ-Startseite
Amoc Teaserbild

SZ PlusKlimawandel
:Die Strömung, die alles verändern kann

Das Klima Europas wird durch eine gewaltige Wärmepumpe im Meer bestimmt. Wenn sie abbricht, könnte der Kontinent deutlich kälter werden. Und dann?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: