bedeckt München

Vogelgrippe:Ein verschärfter Erreger

Huhn

Als das Vogelgrippevirus H5N1 2006 erstmals bei Hühnern in Sachsen auftrat, wuchs auch in Deutschland die Angst vor einer Pandemie.

(Foto: dpa)

Zwei Forschergruppen in den USA wollen aus harmlosen Vogelgrippe-Erregern für Menschen gefährliche erzeugen. Das Experiment ist hoch umstritten.

Von Kathrin Zinkant

Es hatte heftige Debatten gegeben, damals, im Jahr 2011 und darüber hinaus. Konferenzen fanden statt, Gremien wurden einberufen, Medien berichteten. Schließlich stand die Sicherheit der Welt auf dem Spiel. Um so erstaunlicher ist jetzt, wie still und leise der Streit um die heiklen Versuche mit gefährlichen Viren nun offenbar umgangen wurde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mordfall Greta  - Prozess gegen Erzieherin
Gerichtsprozess im Fall Greta
"Helft mir, ich krieg Greta nicht wach"
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
hund
SZ-Magazin
Im Hundehimmel
Zur SZ-Startseite