Reproduktionsmedizin:Wunsch Kind

F1 Grand Prix of Bahrain

Nicht jedes Paar kann sich den Kinderwunsch so einfach erfüllen: Jedes sechste Paar ist von Unfruchtbarkeit betroffen.

(Foto: Getty Images)

Früher war das Zeugen von Nachwuchs eine Frage von Sex und Schicksal. Heute bietet die Fortpflanzungsmedizin immer neue Reproduktionsmethoden. Was das für Liebe, Erotik und Familie bedeutet? Darüber lässt sich streiten.

Von Kathrin Zinkant

Kinder zu zeugen, ist ein Akt der Liebe. Früher ging das so: Mann und Frau treffen einander, verlieben sich, werden ein Paar und wünschen sich ein Baby. Die körperliche Leidenschaft führt früher oder später zur Zeugung. Schließlich wird das Wunschkind geboren. Nach und nach kommen auf dem gleichen Weg Geschwister hinzu. Fertig ist die Familie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fans on the tribune in the match FC BAYERN MÜNCHEN - ARMINIA BIELEFELD 1-0 1.German Football League on Nov 27, 2021 in M
Corona
Pandemie der Ungeimpften
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Businesswoman talking on mobile phone while using laptop seen from apartment window model released Symbolfoto property r
TKG-Novelle
Was Telefon- und Internet-Kunden jetzt wissen müssen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB