Japan: Tokio nach dem Erdbeben:Pink statt Panik

Die Probleme in der japanischen Atomanlage Fukushima-1 sind noch nicht unter Kontrolle, die Gefahr für die Hauptstadt scheint vorerst gebannt. Der Alltag nimmt wieder seinen Lauf.

7 Bilder

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

1 / 7

Die Probleme in der japanischen Atomanlage Fukushima-1 sind noch nicht unter Kontrolle, die Gefahr für die Hauptstadt scheint vorerst gebannt. In Tokio nimmt der Alltag wieder seinen Lauf. Der Fotograf Adam Pretty hat Eindrücke aus Tokio mit einer Iphone-Applikation eingefangen.

Mehr als eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami hat die Hauptstadt von Japan wieder zurück in den Alltag gefunden  - Einwohner des Stadtteils Shinjuku laufen durch die Straßen.

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

2 / 7

Freiwillige sammeln vor dem Bahnhof Ebisu ...

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

3 / 7

... Spenden für das japanische Rote Kreuz. Mehr als 10.000 Japaner werden noch vermisst.

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

4 / 7

Atemmasken trugen die Tokioter schon vor der Naturkatastrophe vom 11. März 2011 - das farbenfrohe Tutu mag in solch schlimmen Zeiten über das Leid hinwegtrösten.

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

5 / 7

Die havarierte Atomanlage Fukushima-1 liegt nur etwa 200 Kilometer entfernt. Doch das Arbeitsleben geht für diese Pendler auf der Yamonote-Linie weiter.

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

6 / 7

Fahrradfahren durch die Hauptstadt: Die Regierung weitet die Sicherheitszone rund um die Unglücksreaktoren nicht aus. "Im Moment ist dies nicht nötig", sagt Regierungssprecher Yukio Edano.

Japan Crisis Begins To Stabilise After Quake Disaster

Quelle: Getty Images

7 / 7

Die Passanten in der 30-Millionen-Metropole scheinen die Atomgefahr in Fukushima-1 auszublenden - von Panik keine Spur. Selbst der japanische Aktienmarkt erholt sich langsam.

© sueddeutsche.de/cag/lala
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB