bedeckt München
vgwortpixel

Vorgärten:Das Grauen

Fotos von "Gärten des Grauens" präsentiert der Biologe und Umweltaktivist Ulf Soltau auf Facebook und Instagram.

(Foto: facebook/GaertendesGrauens)

Schotter und Beton im Vorgarten, Kleidung in Zementtönen - ein Grauschleier scheint über der Welt zu liegen. Mal ganz abgesehen von den Folgen für die Natur: Warum machen Menschen so was?

Bei seiner ersten öffentlichen Fragerunde im November 2014 lüftete Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ein lange gehütetes Geheimnis - die Frage nämlich, warum er immer nur graue T-Shirts trage. Seine Begründung: Er habe Psychologie-Studien gelesen und gelernt, dass jede noch so kleine Entscheidung Energie koste. Und da seine Energie ganz der Community zugute kommen soll, spare er sich mit den grauen T-Shirts die Qual der Kleiderwahl. Man könnte daraus schließen: Wer nicht lange nachdenken, auf Sicherheit spielen und ja nichts falsch machen will, der kleidet sich grau.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit
Das richtige Maß
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Der Fall Warmbier
Hotel Abgrund