bedeckt München 11°

Medizin:Die Tücken der Statistik

Kindertagesstätte

Wie riskant ist es, wenn Kinder dicht an dicht spielen und lernen?

(Foto: dpa)

Um eine Studie des Virologen Christian Drosten zur Rolle von Kindern in der Corona-Pandemie tobt heftiger Streit. Es geht um die Interpretation von Daten - und politische Entscheidungen.

Von Hanno Charisius, Berit Uhlmann und Marlene Weiss

Selten wurde über eine Studie so öffentlich und so heftig diskutiert wie über jene knapp acht Seiten umfassende Arbeit, die ein Team um den Berliner Virologen Christian Drosten Ende April ins Netz gestellt hat. Aus der Analyse von 3712 Abstrichen von Sars-CoV-2-Infizierten hatten die Forscher geschlossen, dass die Virenlast von Kindern sich nicht signifikant von der von Erwachsenen unterscheide; man warne daher vor der Öffnung von Schulen und Kindergärten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bioreaktor Fermenter zur Produktion von Biopharmazeutika
Medizintechnik
"Wir machen laufend Fehler"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Donald Trump
Amerika und Popkultur
Ist Trump Punk?
Manchester United v Chelsea - Premier League
Großbritannien
Der Fußballer, der Boris Johnson herausfordert
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite