bedeckt München 15°

Delfine in Zoos:Freundschaften unmöglich

Die Delfin-Show ist eine der großen Attraktionen im Nürnberger Zoo.

(Foto: mauritius images)

Delfine haben ähnliche soziale Netzwerke wie Menschen. So richtig geht das aber nur in Freiheit - und nicht mit Psychopharmaka ruhiggestellt. Warum werden sie trotzdem in Zoos gehalten?

Von Tina Baier

Als Erstes schwimmt Donna vorbei. Sie legt den Kopf seitlich auf die Wasseroberfläche, um besser sehen zu können, wer oder was da plötzlich am Beckenrand aufgetaucht ist. Ein langer neugieriger Blick, dann schwimmt das Delfinweibchen weiter. Als Nächstes kommt Jenny. Derselbe Blick: interessiert und freundlich. Die Delfine im Nürnberger Tiergarten sehen gesund aus. Sogar fröhlich. Oder ist das nur eine Täuschung, weil die Kiefer dieser Tiere so geformt sind, dass es aussieht, als würden sie lächeln?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lasagne
SZ-Magazin
Lieblingsessen Lasagne
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Beziehung Corona
Coronavirus
Wie die Pandemie Beziehungen verändert
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite