Umwelt:Die Hoffnung ist grün und schleimig

Umwelt: Algen-Zuchtanlage im niedersächsischen Rockstedt.

Algen-Zuchtanlage im niedersächsischen Rockstedt.

(Foto: Steve Przybilla)

Smoothies, Biosprit, vielleicht sogar Medikamente: Algen könnten einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Besuch in einer Zuchtanlage.

Von Steve Przybilla

Die Zuchtanlage sieht aus wie ein Hallenbad, in das man lieber nicht hineinspringen möchte: 18 Becken, gefüllt mit 30 Grad warmem, schleimig-grünem Wasser, auf dem sich Blasen bilden. Die Luft ist so feucht wie in den Tropen. Die Angestellten laufen selbst im tiefsten Winter in T-Shirts umher. In diesem Gewächshaus, gelegen im niedersächsischen Rockstedt, gedeiht ein zukunftsträchtiges Produkt. Davon jedenfalls sind die Inhaber der Anlage überzeugt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusErnährung
:Fleisch essen, ohne Tiere zu töten

Ein Restaurant in Singapur verkauft als erstes im Labor gezüchtetes Hähnchen. Können wir bald Fleisch essen, ohne Tieren und Umwelt zu schaden? Es gibt da ein paar Haken.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: