Arbeit:"Man kann Mitarbeiter im Home-Office nicht kontrollieren"

Petra von Strombeck, Chefin der Xing-Muttergesellschaft New Work

Durch die Pandemie hätten Unternehmen Flexibilität gelernt, sagt Petra von Strombeck.

(Foto: New Work)

Petra von Strombeck, Chefin der Xing-Muttergesellschaft New Work, über Großraumbüros, veränderte Ansprüche an Führungskräfte und die Frage, ob Vorgesetzte von ihren Mitarbeitern geliebt werden müssen.

Von Angelika Slavik, Hamburg

Petra von Strombeck sitzt in einem Besprechungszimmer im Hauptquartier von New Work in Hamburg. Es gibt sehr viel Abstand zwischen den Gesprächspartnern, aber Strombeck freut sich sichtlich, dass das kein Video-Interview ist. "Mit jemandem zu reden, den man von Kopf bis Fuß sehen kann!", ruft sie. "Ich bin begeistert."

Zur SZ-Startseite
Woman working at desk in home office reviewing documents model released Symbolfoto property released ERRF03760

SZ PlusTipps für die Corona-Steuererklärung
:Home-Office-Pauschale: Wer profitiert vom Steuervorteil?

Die Koalition hat die Details der Steuerpauschale für das Home-Office beschlossen. Nicht alle Arbeitnehmer werden dadurch Steuern sparen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: