bedeckt München

Sparen:Wie Eltern am besten Geld anlegen

Früher, da gab es noch Zinsen aufs Ersparte - heute meist nicht mehr. Wer langfristig Rendite machen will, muss deshalb anders anlegen.

(Foto: SuperStock/mauritius images)

Oft muss noch immer das Sparbuch herhalten, wenn Eltern für ihre Kinder Geld ansparen - besonders am Weltspartag. Dabei gibt es bessere Möglichkeiten. Ein Überblick.

Von Andreas Jalsovec

Die Spardose war lange vor dem Sparschwein da: Die filigrane Nachbildung eines griechischen Schatztempels aus Ton gilt als einer der ältesten Sparbehälter. Im Giebel hat das handgefertigte Häuschen einen Schlitz, in den man Münzen einwerfen konnte. Gefunden wurde es in der antiken Stadt Priene in der heutigen Türkei. Es stammt aus dem 2. Jahrhundert vor Christus. Sparschweine dagegen wurden erst ab dem Mittelalter mit Münzen gemästet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Eine Budda Skulptur neben neuen Strohballen Haeuser aufgenommen am Freitag 01 07 11 im Oekodorf S
Nachhaltigkeit
Natürlich Bauen
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Fahrradtrends 2021
SUVs für den Radweg
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Zur SZ-Startseite