bedeckt München

Anlageprodukte:Mit dem Strom schwimmen

Illustration: Jessy Asmus

Mit Fonds, ETF oder Zertifikaten: Wie Anleger auf Wasserstoff setzen und ihr Risiko dabei verringern können.

Von Thomas Öchsner

Auch wenn die Zahl der Aktionäre in Deutschland steigt, wollen viele Anleger keine einzelnen Aktien kaufen. Sie investieren lieber in aktiv gemanagte Fonds, Indexfonds (ETF) oder Zertifikate. Diese Möglichkeiten gibt es auch für Anleger, die von einem möglichen Durchbruch der Wasserstofftechnologie profitieren wollen. Hier eine Auswahl von Angeboten, die ausdrücklich nicht als Anlageempfehlung zu verstehen ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ausstellung von Bildern aus einer Intensivstation
Intensivmedizin
"Es ist jetzt schon zu spät"
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Türkei
"Eine Frau, die das Haus im Brautkleid verlässt, kommt nur im Leichentuch zurück"
Zur SZ-Startseite