Verkehr - Berlin:VBB bietet Flüchtlingen aus der Ukraine freie Fahrt an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Flüchtlinge aus der Ukraine können mit allen Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) kostenfrei fahren. Darauf haben sich die VBB-Gesellschafter, die Länder Berlin und Brandenburg, die 14 Brandenburger Landkreise und die vier kreisfreien Städte in Brandenburg, gemeinsam mit den 36 Verkehrsunternehmen im Verbund verständigt, wie der VBB am Dienstag mitteilte. Als Fahrtberechtigung reiche ein ukrainischer Pass oder Personalausweis. Die Regelung gilt ab sofort und ist vorerst bis zum 31. März befristet. Sie soll den geflüchteten Menschen aus der Ukraine eine einfache und kostenfreie Mobilität im öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Brandenburg ermöglichen, so der VBB.

© dpa-infocom, dpa:220301-99-342198/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB