bedeckt München 20°
vgwortpixel

USA:Man wolle zu dem "moralisch verwerflichen" Verhalten auf Distanz zu gehen

Der Rockefeller-Fonds begründete seinen Beschluss mit dem Verdacht, dass Exxon-Mobil seit Jahrzehnten die Öffentlichkeit über die Gefahren der Ölnutzung für das Weltklima getäuscht habe. Man habe daher entschieden, zu dem "moralisch verwerflichen" Verhalten auf Distanz zu gehen und sich von der Beteiligung an dem Hersteller der Benzinmarke Esso zu trennen.

"Wir können nicht mit einem Unternehmen in Verbindung gebracht werden, das gegenüber dem öffentlichen Interesse eine so offensichtliche Verachtung an den Tag legt", hieß es in einer Erklärung des RFF. Seit vorigem Jahr ermitteln New Yorker Behörden gegen Exxon-Mobil: Sie werfen den Texanern außer der Täuschung von Bürgern und Aktionären auch vor, über Jahrzehnte Studien bezahlt zu haben, in denen der Klimawandel wider besseren Wissens bestritten wird.

Der RFF, der mit seiner Entscheidung dem größeren Rockefeller Brothers Fund folgt, geht jedoch noch weiter: Er riet der Energiebranche nicht nur dazu, die Erforschung weiterer Vorkommen kohlenstoffhaltiger Brennstoffe abzubrechen. Vielmehr sollte auch der Großteil der schon bekannten Reserven im Boden bleiben. Angaben dazu, wie groß die Beteiligung der Familie an Ölfirmen noch ist, machten die Rockefeller-Nachfahren nicht.

Mark Zuckerberg Wie Mark Zuckerbergs Milliarden die Welt verbessern sollen
Analyse
Facebook-Gründer

Wie Mark Zuckerbergs Milliarden die Welt verbessern sollen

Zur Geburt ihrer Tochter verkünden der Facebook-Chef und seine Frau, 99 Prozent ihrer Aktien an eine Organisation zu geben, die Chancengleichheit in aller Welt fördert. Diese Großzügigkeit ist uramerikanisch.   Analyse von Matthias Kolb, Washington

Rockefeller gilt als reichster Mann aller Zeiten

Der Ruhm und der Reichtum der Dynastie mit rheinischen Wurzeln gehen auf den Patriarchen John D. Rockefeller zurück, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Geschick, aber auch mit List, Druck und Preisabsprachen den Öl-Multi Standard Oil aufgebaut hatte. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Konzern wegen seiner Monopolstellung von der US-Regierung in 34 Unternehmen zerschlagen, darunter Exxon-Mobil und Chevron.

Rockefeller gilt als reichster Mann aller Zeiten. Er war allerdings auch einer der größten Philantropen, die es je gab. Schon zu Lebzeiten spendete er Millionen Dollar für wohltätige Zwecke und wurde damit zum Vorbild für heutige US-Milliardäre wie Bill Gates und Warren Buffett.

Exxon-Mobil im Übrigen reagierte gereizt auf die Ankündigung der Familie Rockefeller. "Es ist nicht überraschend, dass sie sich zurückziehen, da sie bereits eine Verschwörung gegen uns finanzieren", sagte ein Konzernsprecher.