bedeckt München 14°

Tourismus:Kleine große Freiheit im Camper

Ein Wohnmobil steht unter dem Sternenhimmel in einer klaren Neumondnacht auf einem Stellplatz bei Leutkirch, Baden Württ

Strahlende Aussichten bei Nacht: Für manche ist so ein Camper der Inbegriff von Glück, vor allem in der Pandemie.

(Foto: Bruno Kickner/imago images)

Die Deutschen zieht es auf den Campingplatz - und das am liebsten im eigenen Wohnmobil. Verkäufe und Übernachtungen sind im vergangenen Sommer sprunghaft gestiegen. Doch nicht überall ist der Boom auch wirklich zu spüren.

Von Katharina Kutsche und Vivien Timmler

Vier Monate lang hat Caroline Thurner auf diesen Moment hingefiebert. Im September 2020 dann ging es endlich los: drei Wochen Sardinien. Drei Wochen im Van aufwachen, im Van spielen, essen, lesen und im Van wieder zu Bett gehen. Ganz fertig ist es nicht geworden vor der Jungfernfahrt, ihr Zuhause auf Rädern, "aber wir wollten einfach nicht mehr warten".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hubert Aiwanger
Vor dem Wahlkampf
"Endlich a Ruh"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Serene couple sleeping in bed Serene couple sleeping in bed PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY CAIAxIM
Schlafforschung
Nächte zum Vergessen
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite