bedeckt München 27°

Schifffahrt - Oldenburg:90 Jahre alte Cäcilienbrücke in Oldenburg wird saniert

Oldenburg (dpa/lni) - Die Cäcilienbrücke ist eines der Oldenburger Wahrzeichen - nun wird sie saniert: Seit kurzem ist die Brücke nur noch für Fußgänger und Radfahrer geöffnet. Autos müssten auf andere Brücken im Stadtgebiet ausweichen, sagte Rüdiger Oltmanns vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee. "Die Türme sind an die 100 Jahre alt, die ganze Brücke ist nicht mehr in einem betriebssicheren Zustand."

Da sich die Türme aufeinander zubewegt hätten und Metall sich bei warmen Temperaturen ausdehne, klemme die Hubbrücke an warmen Tagen. Das heutige Bauwerk stammt von 1927 und wurde an der Stelle einer älteren Brücke von 1832 erbaut.

Der Bau einer neuen Brücke ist seit längerem geplant, kann aber noch Jahre dauern. "Das ist ein sehr komplexes Bauwerk", sagte Oltmanns. Wenn alle nötigen Verfahren ohne große Verzögerung abgeschlossen werden, könnte dort bis 2025 eine neue Hebebrücke stehen. Eine feste Brücke sei in dem innerstädtischen Areal nicht möglich.

Die Kosten für die neue Hubbrücke liegen nach ersten Schätzungen bei rund 11 Millionen Euro. Für Radfahrer und Fußgänger soll 2020 eine Behelfsbrücke errichtet werden.

Die Brücke ist seit kurzem auf einer Höhe von 1,60 Metern fixiert, kurz danach fuhr ein Binnenschiff gegen die Brücke. Dabei wurde das Ruderhaus teilweise abgerissen und ein Auto auf dem Schiff erheblich beschädigt. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, hatte der Schiffsführer die Durchfahrtshöhe falsch eingeschätzt und sein Ruderhaus nicht weit genug heruntergefahren.