bedeckt München
vgwortpixel

Saori Dubourg im Interview:"Wir müssen emotionaler werden"

Saori Dubourg, BASF

"Das sind unsere eigenen Kinder, denen müssen wir zuhören", sagt Saori Dubourg.

(Foto: oh)

Saori Dubourg sitzt im Vorstand von BASF, dem weltweit größten Chemiekonzern. Ein Gespräch über Plastiktüten, CO₂-Steuer und die technische Machbarkeit von Nachhaltigkeit.

Saori Dubourg, 48, nimmt sich Zeit, mehr Zeit, als ursprünglich geplant. Das Thema ist ihr, der einzigen Frau im Vorstand der BASF, wichtig: Sie redet über Nachhaltigkeit und wie sich diese in der Bilanz abbildet. Aber eines macht sie auch klar. Ein Konzern wie BASF wird immer CO₂ ausstoßen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Wo komme ich her?
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht