Samstagsessay:Rettet die Steuermoral

Lesezeit: 6 min

Views Of Frankfurt's Financial District As German Economy Boosted By Domestic Demand

Blick auf den Finanzdistrikt in Frankfurt am Main.

(Foto: Bloomberg)

Reiche verschieben ihr Geld nach Panama. Normalbürger tricksen bei der Putzfrau. Gegen Steuerbetrug kann man nichts machen? Falsch! Der Staat muss für Ehrlichkeit sorgen und bei den Reichen anfangen.

Von Marc Beise

In Island stürzte der Ministerpräsident. In Großbritannien wankt der Premierminister. In Russland muss sich der allmächtige Staatspräsident auf offener Bühne rechtfertigen. Die Panama Papers, die der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden sind, zeigen Wirkung weltweit. In vielen Ländern macht sich Empörung breit über die Praktiken derer, die auf dunklen Wegen Geld transferieren. Das gilt auch für Deutschland, wo sich fast alle Banken an dem Spiel beteiligt haben. Aber es gibt auch beschwichtigende Reaktionen - Motto: Alles nicht so schlimm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zur SZ-Startseite