Einkommensteuer:98-Jährige im Griff des Finanzamts

Lesezeit: 3 min

Kralle Bundesadler

Wenn der Fiskus zugreift: "Derzeit werden in verschiedenen Bundesländern langjährige Rentner, darunter auch über 90-Jährige, aufgefordert, rückwirkend von 2016 an Steuererklärungen abzugeben."

(Foto: imago stock&people)

Auch Rentner müssen ab einem bestimmten Alterseinkommen Steuern zahlen. Viele wissen das aber nicht - und sind überrascht, dass sie auf einmal eine Steuererklärung abgeben sollen. Das trifft sogar Hochbetagte.

Von Thomas Öchsner, München

Anni Kunze, 98, kommt mit ihrer Rente gerade so klar. 1600 Euro, inklusive ihrer Witwenrente, landen jeden Monat auf ihrem Konto. Gerade genug, um in Erfurt, wo die Mieten inzwischen auch steigen, über die Runden zu kommen. Genug aber auch, um einen Brief zu bekommen, mit dem die Thüringer Rentnerin nicht gerechnet hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Familie
Wenn nichts mehr hilft
Melanie Brinkmann; Melanie Brinkmann
Gesundheit
"Das Herpesvirus CMV ist die häufigste infektiöse Ursache für Fehlbildungen bei Kindern"
Hauptbahnhof Stuttgart
Überirdisch schön
paramedic taking care of a woman in the ambulance with arm broken; Rettungsdienst Notarzt Interview Magazin
Gesundheit
Wann es richtig ist, den Rettungsdienst zu rufen
Gesundheit
"Gehirne von Menschen mit Übergewicht funktionieren anders"
Zur SZ-Startseite