bedeckt München 26°

Kurzarbeit und Steuer:"Der Tag, an dem sich das Finanzamt meldet, wird sicher kommen"

Mann sortiert Unterlagen für die Steuer

Wer die Steuererklärung macht, ist mit viel Papierkram konfrontiert - viele machen in diesem Jahr zum ersten Mal diese Erfahrung.

(Foto: Imagebroker/Mauritius Images)

Millionen Deutsche müssen in diesem Jahr zum ersten Mal eine Steuererklärung abgeben, weil sie in Kurzarbeit waren. Worauf man dabei achten sollte - und warum Abtauchen keine Lösung ist.

Von Andreas Jalsovec

Für viele Vereine waren die vergangenen Monate eine schwierige Zeit, etwa für Sportvereine. Wegen der Corona-Pandemie mussten sie ihr Angebot einschränken oder ganz auf Eis legen. Häufig verloren sie Mitglieder. Manche Vereine allerdings gewannen auch welche dazu. Es gebe derzeit "eine nennenswerte Anzahl von Neumitgliedern", sagt Erich Nöll, Geschäftsführer beim Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BVL). Die Vereine hätten zum Teil gezielt um Kurzarbeiter geworben. Auf diese Weise habe etwa ein großer bundesdeutscher Lohnsteuerhilfeverein mehr als jedes vierte seiner Neumitglieder in diesem Jahr gewonnen, berichtet Nöll.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Feminismus
Schluss mit der Scham
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Thema: Impfung. Hand mit Spritze vor einem Oberarm Bonn Deutschland *** subject vaccination hand with syringe in front
Corona
Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz?
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB