bedeckt München 13°

Kryptowährung:"Bitcoin hilft Kriminellen"

Central Bank Of Austria Governor Ewald Nowotny Interview

Ewald Nowotny, 73, ist seit 2008 Präsident von Österreichs Zentralbank. Der Ökonom sitzt auch im EZB-Rat, wo die Geldpolitik der Euro-Zone bestimmt wird. Nowotny war früher auch Politiker. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

(Foto: Bloomberg)

Ewald Nowotny, Präsident der Österreichischen Notenbank, wird in letzter Zeit oft gefragt, ob man jetzt statt Gold lieber Bitcoin kaufen sollte. Ein Gespräch über die Kryptowährung.

Interview von Andrea Rexer und Markus Zydra, Wien

Während draußen der eisige Winterwind weht, bringt die einzige Pflanze im Büro des Gouverneurs der Österreichischen Nationalbank einen Hauch von südländischem Flair nach Wien. Vor Ewald Nowotnys Schreibtisch steht eine mannshohe Palme. Gewissermaßen ist auch die Geldpolitik der Notenbank eine Mischung aus mitteleuropäischer Strenge, gemischt mit südländischem Pragmatismus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Urlaub mit dem Fahrrad
Neun schöne Radreisen in Deutschland
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Oktoberfest 2008
Kronzeuge packt aus
"Die wollen alle das Pulver, weil sie so gierig sind"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zur SZ-Startseite