Klaus Ernst:Noch schöner wäre regieren

Lesezeit: 2 min

WIR

„Wir müssen zeigen, dass wir auch Wirtschaft können“, begründet der Linken-Abgeordnete Klaus Ernst den Griff seiner Fraktion nach dem Wirtschaftsausschuss.

(Foto: dpa)

"Wir müssen zeigen, dass wir auch Wirtschaft können": Klaus Ernst, Abgeordneter der Linken, ist jetzt im Bundestag Chef des Wirtschaftsausschusses.

Von Henrike Roßbach

Auf seinem Schreibtisch steht ein rotes Plastikschweinchen, das ein 3-D-Drucker ausgespuckt hat. "Das ist eine rote Sau", sagt Klaus Ernst von der Linken bestens gelaunt, ein Unternehmer aus seiner bayerischen Heimat habe sie ihm geschenkt. Seit zwölf Jahren sitzt der Wirtschaftspolitiker im Bundestag. Verteilungsfragen treiben ihn um, der deutsche Exportüberschuss oder auch die Investitionen, die er zu niedrig findet. In dieser Legislaturperiode wird er für seine Positionen mehr Publikum haben als in der vergangenen. Denn seit dem 31. Januar ist er Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Psychologie
"Wenn man Ziele erreichen will, helfen rationale Entscheidungen enorm"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB