Immobilien - Schwerin:Land lockt: Nur 75 Prozent der Kreditsumme zurückzahlen

Bau
Christian Pegel (SPD), Bau- und Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwerin (dpa/mv) - Das Land Mecklenburg-Vorpommern lockt Immobilieneigentümer mit einem Zuschuss-Kredit. Wer Miet- und Genossenschaftswohnungen oder auch selbst genutztes Wohneigentum modernisiere, müsse von der Kreditsumme nur 75 Prozent zurückzahlen, teilte das für Bau mit zuständige Innenministerium in Schwerin am Mittwoch mit. Das sehe die überarbeitete Modernisierungsrichtlinie vor, die seit 16. November in Kraft sei. Mit dem Programm soll moderner, bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden, wie es hieß.

"Will ich zum Beispiel die Bäder in meinem Mietshaus modernisieren und bekomme dafür 52.000 Euro, muss ich davon nur 39.000 Euro zurückzahlen", rechnete Minister Christian Pegel (SPD) vor. Bis Jahresende stehen den Angaben zufolge für das Darlehensprogramm knapp vier Millionen Euro zur Verfügung, im kommenden Jahr gut 18 Millionen Euro. Maximal gebe es 800 Euro Kredit pro Quadratmeter.

Vor der Neufassung der Modernisierungsrichtlinie mussten nach Worten einer Ministeriumssprecherin 100 Prozent der Kreditsumme zurückgezahlt werden. Der Zinssatz sei von 0,7 Prozent auf 0 Prozent gesenkt worden. Zudem entfielen jetzt Bearbeitungsentgelte und Verwaltungskostenbeiträge, die bislang zusammen zwei Prozent der Fördersumme betragen hätten.

Der neue Modernisierungskredit ist Pegel zufolge an Auflagen geknüpft: So muss das Gebäude in einem der 98 zentralen Orte des Landes stehen. Außerdem sind an die Kreditgewährung Belegungs- und Mietpreisbindungen geknüpft. Bei selbst genutzten Immobilien müssen Eigentümer nachweisen, dass sie bestimmte Einkommensgrenzen einhalten. Diese reichten bis weit in die mittleren Einkommensgruppen hinein.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-213715/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB