bedeckt München 27°

Finanzen - Hamburg:Initiative will privates Kapital für Mittelstand aktivieren

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Eine neue Initiative will mit Unterstützung aus Politik und Verbänden das Eigenkapital des deutschen Mittelstandes stärken. Dazu soll Kapital privatwirtschaftlicher Investoren wie Unternehmen, Beteiligungsgesellschaften, Family Offices und vermögender Privatinvestoren schnell aktiviert werden, teilte die "Initiative zur Stärkung des Eigenkapitals im deutschen Mittelstand" (ISEM) am Mittwoch in Hamburg mit. Besonders notwendig sei dieser Baustein für kapitalsuchende mittelständische Unternehmen mit Umsätzen zwischen 5 und 100 Millionen Euro.

"Viele Unternehmen brauchen jetzt für ihre Gespräche mit Banken eine solide Eigenkapitalbasis, die aber durch die Corona-Krise angegriffen ist. Hierfür wollen wir privates Kapital aktivieren", sagte Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Partner der Companylinks GmbH, deren Plattform die Initiative nutzt. "Die von der Bundesregierung geplanten Maßnahmen für betroffene Unternehmen sind beachtlich und lobenswert. Die mittelständischen Unternehmen werden jedoch auf Kredite verwiesen, die zurückgezahlt werden müssen. Da zu erwarten ist, dass viele Mittelständler in den nächsten Wochen Eigenkapitalprobleme bekommen werden, hinterlässt auch die vollständige Haftungsübernahme der Kredite eine Lücke."

Die Initiative wird von verschiedenen Verbänden unterstützt, so vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft, dem Unternehmerverband Nord, dem Arbeitgeberverband Südwesttextil sowie von Creditreform und der Hamburger Wirtschaftsbehörde. Weitere Verbände sollen sich anschließen. Die kapitalsuchenden Unternehmen und die potenziellen Investoren sollen über die Plattform von Companylinks zusammengeführt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite