bedeckt München 21°

Expansion der Billigflieger:Machtkampf in der Luft

Wizz Air kauft 50 A320

Wizz Air betreibt derzeit eine Flotte von 77 Flugzeugen.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Der Druck der Billiganbieter auf die etablierten Airlines steigt. Denn künftig startet auch noch Wizz Air vom Frankfurter Flughafen. In München hat die Lufthansa gerade noch den Angriff von Transavia abgewehrt.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Mit der ungarischen Wizz Air versucht die zweite der vier großen europäischen Billigfluggesellschaften, das größte Drehkreuz der Lufthansa in Frankfurt anzugreifen. Wizz Air kündigte am Dienstag zunächst zwar lediglich zwei Strecken an. "Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass da noch mehr kommt," so Verkaufschef George Michalopoulos. Hingegen ist der Angriff der niederländischen Billig-Fluggesellschaft Transavia auf das zweite Lufthansa-Drehkreuz in München gescheitert. Transavia gibt ihre Basis zum Winterflugplan nach nur gut einem Jahr wieder auf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Klimaschutz
"Ich habe Sorge, dass unser großer Moment vorbei ist"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Bundesland Schleswig-Holstein
Risikolebensversicherung
Für 5,80 Euro die Familie schützen
08.09.2020, Impfen, Symbolbild. 08.09.2020, Impfen Symbolbild 08.09.2020, Impfen Symbolbild *** 08 09 2020, inoculation,
Corona-Forschung
Fatale Konkurrenz
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite