Versicherungen:Kämpferin für Transparenz

Lesezeit: 4 min

Versicherungen: "Kunden kaufen die falschen Produkte oder Produkte, die viel zu teuer sind", sagt die neue Eiopa-Chefin Petra Hielkema.

"Kunden kaufen die falschen Produkte oder Produkte, die viel zu teuer sind", sagt die neue Eiopa-Chefin Petra Hielkema.

(Foto: Eiopa/oh)

Petra Hielkema leitet seit gut einem halben Jahr die EU-Versicherungsaufsicht Eiopa. Sie stellt klare Forderungen - und macht sich bei den Versicherern nicht nur Freunde.

Von Herbert Fromme und Friederike Krieger

Fondsgebundene Lebensversicherungen sind bei den Anbietern gerade in. Die Versicherer verkaufen sie lieber als die klassischen Verträge mit Zinsgarantie. Denn bei den Fondsangeboten tragen Kundin und Kunde das Risiko am Kapitalmarkt ganz oder teilweise, bei den klassischen Policen allein der Versicherer. Für die Fondsverträge brauchen die Versicherer deshalb viel weniger Kapital. Und so werden Vertreter und Makler systematisch in diese Richtung gedrängt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB