Facebook und Instagram:Trump darf zurück auf die digitale Bühne

Lesezeit: 3 min

Facebook und Instagram: Donald Trump darf wieder bei Facebook posten.

Donald Trump darf wieder bei Facebook posten.

(Foto: JONATHAN ERNST/REUTERS)

Erst Twitter, jetzt Facebook: Donald Trump erhält nach zwei Jahren Sperre sein Megafon zurück. Dabei deutet wenig darauf hin, dass der ehemalige US-Präsident sich diesmal an die Regeln halten wird.

Von Simon Hurtz, Berlin

Er ist wieder da. Der frühere US-Präsident Donald Trump erhält seine Facebook- und Instagram-Konten zurück. "Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass das Risiko klein genug ist", sagt Nick Clegg, der bei Facebooks Mutterkonzern für solche Entscheidungen zuständig ist. Die Öffentlichkeit solle hören, was Politiker sagen - das Gute, das Schlechte und das Hässliche. Deshalb werde man die Accounts in den kommenden Wochen wiederherstellen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Smiling female explorer looking away against sky
Gesundheit
»Siebeneinhalb Stunden Schlaf waren mein Game-Changer«
Arbeit
Schluss mit dem Kaputtmachen!
Sternenkinder
Die Wochen mit Jonathan
Mehl
Essen und Trinken
Wie die Mehlsorte das Backergebnis beeinflusst
Herbert_Groenemeyer_Magazin
Musik
»Die Selbstzweifel, die uns ausmachen – die hat die Maschine nicht«
Zur SZ-Startseite