Corona:Überforderte Führungskräfte, verzweifelte Eltern

Coronavirus - Mit Kindern Zuhause

In der Corona-Krise müssen Eltern ihre Kinder zu Hause betreuen.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Viele Familien müssen gerade Job und Kinderbetreuung gleichzeitig stemmen. Das zehrt und bis alle Kitas wieder öffnen, dürfte es dauern. Was Arbeitgeber tun können, um Beschäftigte zu entlasten.

Von Lea Hampel

Magdalena Rogl ist Digitalexpertin bei Microsoft. Doch während sie sonst vor allem beruflich die Vorzüge des Internets preist, fieberte sie neulich einem Online-Termin ihres Sohnes entgegen: Auf dem Programm des Zehnjährigen stand ein "conversation call". Seit Wochen hatte der Fünftklässler keinen regulären Englischunterricht - und Lust auf Abwechslung. Zum Glück ist eine Kollegin von Rogl Muttersprachlerin. Der Videochat war "das absolute Wochenhighlight für den Kleinen", erzählt Rogl.

Zur SZ-Startseite
Wittis Mutti

SZ PlusFamilie
:Wie meine Mutter zum Ebay-Profi wurde

Seit zwei Monaten wohnt unser Autor wieder in seiner alten Heimat, und er staunt: Aus seinem Elternhaus ist ein Ebay-Auktionshaus geworden. Seine Mutter scheute früher das Internet - heute weiß sie genau, wie man was am besten verkauft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: