Disney-Legende Bob Iger:Der nächste große Wurf

Lesezeit: 5 min

Robert Iger

Bob Iger übergibt seinen Posten im Verwaltungsrat von Disney zum Jahresende an Susan Arnold.

(Foto: Jordan Strauss/AP)

Bob Iger hört nach 25 Jahren endgültig bei Disney auf. Er hinterlässt ein erfolgreiches Unternehmen - aber was wird der langjährige Chef des Medienkonzerns nun machen? Auch im Alter von 70 Jahren hat Iger noch große Pläne.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Tja, und nun? Das ist die typische Frage, wenn einer nach vielen Jahren im Job aufhört, und normalerweise antwortet der Gefragte, dass er nun mehr Zeit habe für die Familie, fürs Reisen, für den Garten und vor allem für sich selbst. Ein bisschen Ruhe und Langsamkeit, weniger Stress. Als Bob Iger im Februar 2020 als Chef des Disney-Konzerns aufhörte, nach 15 Jahren, nannte er nichts, das mit Ruhe zu tun hatte. Er sagte, dass er sich nun "mehr um kreative Aspekte kümmern wolle" - bei Disney. Er machte einfach weiter, nun als "Executive Chairman", die CEO-Nachfolge hatte er mit Bob Chapek längst geregelt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB