bedeckt München 24°
vgwortpixel

Bitburger-Chef Axel Dahm:Der Hopfen-Philosoph

Axel Dahm, Bitburger-Chef

Er träumte von einer Karriere an der Uni, doch dann kamen die Kinder - und Axel Dahm suchte sich einen Job in der Industrie.

(Foto: Harald Tittel)

Axel Dahm studierte Philosophie, arbeitete als Therapeut, schrieb Kinderbücher - und entschied sich dann für eine Management-Karriere. Als Chef der Brauerei Bitburger will er durchsetzen, dass Bier nicht mehr verramscht wird.

Der Mann, der das deutsche Bier aus der Krise führen will, hat schon seit Monaten keines mehr angerührt. Axel Dahm, der Chef der Bitburger-Braugruppe, fastet. Seit Jahresanfang hat er keine feste Nahrung mehr zu sich genommen, und auch kein Bier. Entsprechend locker sitzt sein grauer Anzug an einem dieser ersten Frühlingstage, an dem er im firmeneigenen Verkostungsraum die Ergebnisse der Brauerei für das vergangene Jahr präsentiert.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sportwissenschaft
Wie läuft man einen Marathon unter zwei Stunden?
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Joaquin Phoenix
"Als die Lache kam, war das ein Schlüsselmoment"
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust