Lokführer:Darum geht's beim Bahnstreik

Lokführer-Streik im Personenverkehr - Hessen

Reisende warten in Frankfurt auf den ICE nach Berlin: Wahrscheinlich ist der Stillstand in dieser Woche erst der Anfang mehrerer Streikwellen.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Für Reisende und Pendler wird der bundesweite Bahnstreik zur Nervenprobe. Droht nun ein langer Arbeitskampf? Und wo liegt der Schlüssel zur Lösung? Die wichtigsten Punkte im Überblick.

Von Markus Balser, Berlin

Die Überraschung war nicht nur bei den Reisenden groß. Auch die Bahn war am Dienstag perplex, wie schnell und entschlossen die Lokführergewerkschaft GDL den Schienenverkehr in Deutschland lahmlegte. Seit am Mittwochmorgen viele Züge still stehen, eskaliert der Streit weiter. Bahn und Gewerkschaft überziehen sich mit schweren Vorwürfen. Was stimmt? Um was wird bei dem Streik gerungen? Und wie ließe sich der Arbeitskampf überhaupt beenden? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hebamme GESUCHT
Geburtshilfe
Wenn 30 Hebammen absagen
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB