Alternativen zu Benzin, Kerosin und Polyester – Arzneimittel

Erdöl steckt auch in den meisten Medikamenten, und zwar in etwa 90 Prozent aller Tabletten, Tinkturen und Salben. Wer allein auf Kräuter und Homöopathie setzt, könnte dies umgehen - auch gibt es Versuche, neue Wirkstoffe auf Basis von Pilzen und Bakterien zu entwickeln. Aber ganz werden sich die Erdölprodukte in der Medizin nicht ersetzen lassen.

Lesetipp: Hermann Fischer: Stoffwechsel - Auf dem Weg in eine solare Chemie für das 21. Jahrhundert. Kunstmann, 2012.

Im Doku-Game Fort McMoney taucht der Spieler in die Atmosphäre des realen Ortes Fort McMurray in Kanada ein. Die Stadt lebt von der Förderung des Ölsandes in der Gegend. Der Spieler muss zwischen ökologischen und wirtschaftlichen Argumenten abwägen - und gemeinsam mit anderen über die Zukunft des Ortes entscheiden. Hier geht es zum Spiel.

Bild: dpa 10. Dezember 2013, 12:262013-12-10 12:26:13 © Süddeutsche.de/bero