Milky Way Bulge
Weltall

Ein Blick in die Mitte unserer Galaxie

Forscher haben im Zentrum der Milchstraße neben alten Sternen auch jüngere Exemplare beobachtet. Ein Hinweis darauf, wann diese Mitte einst entstand.

Von Jan Schwenkenbecher

Brauner Zwerg in der Milchstraße
Braune Sterne

Milchstraße beherbergt bis zu 100 Milliarden gescheiterte Sterne

Braune Zwerge sind zu groß für einen Planeten, aber zu klein für einen leuchtenden Stern. In der Milchstraße gibt es viel mehr davon als bisher angenommen.

Petra Hilke The tree of Münsing Fanpage 5 Bilder
Tree of Münsing

Das sind die schönsten Fotos der Münsinger Eiche

"Der Baum bei Münsing ist für mich einfach ein magischer Ort": Hobby-Fotografen erzählen die Geschichten hinter ihren Bildern.

Von Benjamin Engel

Stephan Kolumber The Tree of Münsing
Stephan Kolumber

Eine Eiche an der Milchstraße

Eigentlich hatte Stephan Kolumber gar nicht vor, den Baum zu fotografieren. Bis er diesen Himmel sah.

Computer

China schockt die Konkurrenz mit extrem schnellen Supercomputern

Von der "Milchstraße" zum "Sonnenweg": Chinas superschnelle Rechner haben nicht nur poetische Namen. Das neueste Modell hängt die USA endgültig ab.

Von Helmut Martin-Jung

25 Jahre Weltraumteleskop ´Hubble"
Ende des Universums

Tod der Sterne

Ob Terror oder Klimawandel: In diesem Jahr wurde die Menschheit mit bedrohlichen Szenarien konfrontiert. Kosmologen indes sagen dem ganzen Universum eine ungemütliche Zukunft vorher.

Von Robert Gast

Flucht aus der Milchstraße

Der schnellste Stern der Galaxis

Geschwindigkeitsrekord in der Milchstraße: Ein einzelner Stern ist so rasant unterwegs, dass er der Galaxie entkommen könnte. Sein Tempo verdankt er dem Tod eines früheren Partners.

Von Christopher Schrader

BICEP-Teleskop am Südpol
Gravitationswellen

Trügerische Signale vom Urknall

Es war eine kleine Forschungssensation, als Physiker meldeten, sie hätten Gravitationswellen entdeckt - Signale von der Geburtsstunde des Kosmos. Doch möglicherweise maßen die Forscher etwas ganz anderes.

Von Marlene Weiß

Kepler, Teleskop, Weltraum, Nasa, Milchstraße
"Zwei-Scheiben-Theorie"

Die doppelte Milchstraße

Entdeckung in der Milchstraße: Die Galaxie könnte nicht aus einer, sondern aus zwei verschiedenen Scheiben mit unterschiedlichen Sternen bestehen. Astronomen sind von der These elektrisiert.

Von Christopher Schrader

Gaia
Astronomie

Inventur in der Milchstraße

Das neue europäische Weltraumteleskop "Gaia" soll fünf Jahre lang die Sterne unserer Galaxis vermessen und die bislang größte, beste, präziseste dreidimensionale Karte der Milchstraße erstellen. Zugleich wird sie einen Blick in deren dynamische Vergangenheit möglich machen.

Von Alexander Stirn

Schwarzes Loch
Astronomie

Monster im All

Astronomen haben im Sternbild Löwe einen Quasar aufgespürt, der jedes Jahr die Masse von 400 Sonnen ins All schleudert - mit knapp 8000 Kilometern pro Sekunde. Außerdem wurde das schwerste bislang beobachtete Schwarzes Loch entdeckt.

Von Patrick Illinger

Telescope from Southern Europeran Observatory discovers gas cloud
Astronomie

Feuerwerk im Sternbild Schütze

Astronomen werden in den kommenden Jahren beobachten können, wie das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße Materie verschlingt: Der Himmelskörper zieht eine riesige Gaswolke an.

Von Christopher Schrader

Milchstraße und Sagittarius
Astronomie

Unfall auf der Milchstraße

Unsere Galaxie, die Milchstraße, ist spiralförmig. Kosmologen der University of California haben jetzt rekonstruiert, wieso das so ist. Offenbar hängt es mit einem ziemlich großen Crash zusammen.

Von Christoph Behrens

Streit um Gewerbegebiet Schorn

Schäftlarn will Starnberg Grenzen setzen

Die Gemeinde ist verärgert über den Ausbau des Gewerbegebiets - und erwägt rechtliche Schritte gegen eine weitere Erschließung.

Von Ingrid Hügenell

Centaurus A Galaxie
Astronomie

Unterschätzte Zwergenschar

US-Astronomen haben mit dem Keck-Teleskop auf Hawaii einen Versuch gemacht, die Sterne zu zählen. Sie sind zu einem verblüffenden Ergebnis gekommen: Möglicherweise gibt es dreimal so viele Sterne wie bisher angenommen.

Von Marlene Weiss

Kommentar

Jenseits des Mars

170 Jahre ist es her, die Welt stand kurz vor dem Beginn ihrer Industrialisierung, da war der unbekannte Kosmos nicht das Weltall. Nicht Mars, Jupiter, der Eta Carinae oder das Zentrum der Milchstraße waren damals die weißen, unerforschten Flecken auf der großen Karte der Naturwissenschaft. Die unendlichen Weiten jenseits des menschlichen Erfahrungshorizonts hießen im 19. Jahrhundert Galapagos, Tasmanien und Feuerland.

Von Von Patrick Illinger

Nasa_Chandra_dpa
Astronomie

Chaos im Herzen der Milchstraße

Bilder vom Röntgensatelliten "Chandra"zeigen hunderte Weißer Zwergsterne, Neutronensterne und Schwarze Löcher in bislang unerreichter Schärfe.

Was vom Kosmos übrig bleibt

Das Ende kommt - aber wann?

Alles hat ein Ende. Nicht nur wir, sondern die ganze Menschheit, die Erde, die Sonne, überhaupt alles wird irgendwann verschwinden. Wissenschaftler haben ausgerechnet, wann es soweit ist.

Von Markus C. Schulte von Drach

Milchstraße

Sagittarius A* ist nicht mehr allein

Französische Forscher haben offenbar ein weiteres Schwarzes Loch in unserer Galaxie entdeckt.

Von hgn

Kommentar

Ein Maßstab, kein Vorbild

Von Von Andreas Burkert

S-Bahn München Bauarbeiten
Bau der zweiten S-Bahnstammstrecke

Das große Graben

Wo wird wann gebaut? Wo wird es für die Anwohner besonders schlimm? Der Innenstadt-Tunnel wird die größte S-Bahn-Baustelle seit 1972. Die SZ klärt die wichtigsten Fragen.

Von D. Hutter

Foto: ddp
Raumfahrt: Discovery kehrt zurück

Schnüffeln an der Milchstraße

Wie riecht der Weltraum? Komisch. Selbst Discovery-Astronauten fällt es schwer, den Geruch zu beschreiben. Verbranntes Schießpulver? Elektrosmog?

Von Julia Grimminger