Friedenskundgebung auf der Theresienwiese in München, 1918
100 Jahre Freistaat Bayern

"Majestät, genga S' heim, Revolution is"

Auf der Theresienwiese beginnt am 7. November 1918 die Revolution, die zur Gründung des Freistaats Bayern führt. Ein Überblick über die Münchner Schauplätze.

Von Wolfgang Görl

Herzkasperl Festzelt
Oide Wiesn

Das Herzkasperlzelt bleibt länger stehen

Denn am 7. November wird dort noch das "Fest der Demokratie" gefeiert. Es ist der 100. Jahrestag der bayerischen Revolution, die auf der Theresienwiese ihren Anfang nahm.

Von Franz Kotteder

Familienunternehmen Kersa

Wie Kasperl zu seiner Heimat kam

Die Geschichte um die Handpuppen beginnt vor 95 Jahren im Sudetenland und führt nach dem Krieg nach Mindelheim. Heute ist die Firma der einzige Produzent von Kasperlpuppen.

Von Anna Günther

Musikhaus Thomann
Unternehmen Thomann

Vom kleinen Musikladen zum europaweit größten Online-Shop

Anfangs beantworteten sie E-Mails noch per Post. Heute beschäftigt das Musikhaus Thomann achtmal so viele Mitarbeiter, wie der Firmensitz Treppendorf Einwohner hat.

Von Maximilian Gerl

Wirtschaftsstandort

Die Mär vom Agrarland Bayern

Der wirtschaftliche Aufstieg habe in Bayern nach dem Zweiten Weltkrieg begonnen? Zuvor habe es nur Äcker und Weiden gegeben? Falsch. Der Freistaat hat stets von einer weitsichtigen Industriepolitik profitiert - und sieht seine Konkurrenz heute im Silicon Valley.

Von Ulrich Schäfer

Zweiter Weltkrieg

Als ein 400-Seelen-Dorf 2000 Vertriebene aufnahm

Nach 1945 müssen 2000 Instrumentenbauer aus Schönbach im heutigen Tschechien ihre Heimat verlassen. Sie finden eine neue in Bubenreuth - und verändern diese.

Von Katja Auer

Erinnerung an Bombardierung von W¸rzburg
Zweiter Weltkrieg

Wie Bayerns Städte an die Bomben erinnern

In Würzburg und Nürnberg dachte man nach den Angriffen darüber nach, die Städte aufzugeben, so zerstört waren sie. Grund genug zur Mahnung.

Von Carlos Collado Seidel

Hitler-Putsch in Bayern
100 Jahre Freistaat Bayern

Der Weg zur totalen Macht

Mit Härte schalten die Nationalsozialisten sofort nach der Machtübernahme Kritiker aus und reißen die Kontrolle über alle Lebensbereiche an sich - wie im kleinen Dorf Bichl im Landkreis Tölz.

Von Johanna Pfund

100 Jahre Freistaat Bayern

Ein Staatsbürger, fast wie alle anderen

Das Haus Wittelsbach herrschte 738 Jahre lang über Bayern. Mit der Proklamation des Freistaats 1918 hat die Familie offiziell keinen politischen Einfluss mehr. Doch hohes Ansehen genießt sie noch immer.

Von Hans Kratzer

Pilgrims Celebrate Ascension At Birkenstein
100 Jahre Freistaat

Wie die Bayern ihre Bräuche entwickelt haben

Die Menschen im Freistaat haben stets Traditionen aus aller Welt in ihre Kultur integriert. Die Sitten und Riten wandeln sich bis heute - und es gibt davon mehr denn je.

Von Hans Kratzer

Kruzifix auf dem Lusen, 2017 04:23
100 Jahre Freistaat

Ganz persönliche Bayern-Momente

100 Jahre Freistaat - das sind unzählige Geschichtsbücher, voll mit wichtigen Ereignissen und bekannten Köpfen. Unsere SZ-Redakteure Sebastian Beck und Hans Kratzer über ihre persönlichen Bayernmomente.

Von Sebastian Beck und Hans Kratzer

Alling: 20 Jahre Allinger Blaskapelle
100 Jahre Freistaat

Wunderkammer Bayern

War Bayern immer schon so? Nein. Napoleon zwang die Bayern, sich eine moderne Verfassung zu geben, und der Sozialist Kurt Eisner rief 1918 den "Freistaat" aus. Das konservative Image kam erst später.

Essay von Hermann Unterstöger

25 Jahre Grüne im bayerischen Landtag
100 Jahre Freistaat Bayern

Vom Ende der Wittelsbacher bis zu Ministerpräsident Söder

Kurt Eisner, die Nürnberger Prozesse, Olympische Spiele in München - die Geschichte des Freistaats Bayern im Überblick.

Eingang zum VerlagsgebâÄ°ude der S¸ddeutschen Zeitung
Nach dem Zweiten Weltkrieg

Wie die demokratische Presse zurück nach Bayern kam

Schon 1945 stellte die US-Militärregierung die Weichen. Die Süddeutsche Zeitung machte den Anfang.

Von Gernot Sittner

100 Jahre Freistaat Bayern

Aus der Traum von einer gerechten Gesellschaft

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen sozialistische Politiker in Bayern an die Macht - aber nur kurz. Dann übernahmen reaktionäre Kräfte. Und bereiteten dem Nationalsozialismus den Boden.

Von Wolfgang Görl

Ostbayern

Vom Armenhaus zur stärksten Wirtschaftsregion in Europa

Lange war das Leben in Niederbayern und der Oberpfalz hart und entbehrungsreich. Erst mit dem Fall des Eisernen Vorhangs kommt der Aufschwung - und ein gravierender gesellschaftlicher Wandel.

Von Katharina Schmid

Wohnungsnot in Bayern

Geschlafen wurde im Schichtbetrieb

Schon vor 100 Jahren entwickelt sich der Mangel an Wohnraum in Bayern zum sozialen Sprengstoff. Im Vergleich zu heute war früher die Lage oftmals noch viel schlimmer.

Von Andreas Remien

MAN SE Hauptversammlung
Autoindustrie

Wo Bayern richtig brummt

500 000 Menschen arbeiten in Bayern in der Automobilindustrie. Die Branche wird geprägt von großen Marken wie BMW, Audi oder MAN. Doch diese Erfolgsgeschichte kennt viele Verlierer.

Von Maximilian Gerl