Balkon und Garten Mini-Biotope zum Selberbauen

Ein Hingucker: Kunterbunte, vertikale Gärten.

(Foto: Bernhard Hermant/Unsplash)

Vertikale Gärten, blühende Zäune und bienenfreundliche Balkons: Kleine und größere Außenflächen lassen sich in ein paar Schritten verwandeln - zu Wohnzimmern unter freiem Himmel.

Von Titus Arnu, Claudia Fromme, Julia Rothhaas und Max Scharnigg

Vertikal

Das Häuschen im Grünen, der Schrebergarten, eine Parzelle auf dem Acker: Braucht heute kein Mensch mehr, um den Traum vom selbst gezogenen Gemüse zu verwirklichen. Das abgedroschene "Platz ist in der kleinsten Hütte" stimmt hier tatsächlich mal, denn essbare Wände ermöglichen es, auf dem kleinsten Balkon Salate und Radieschen zu ziehen. Das Beet wandert eben in die Höhe. Das Gemüse wächst entweder in vorgefertigten Pflanzwänden, die es inzwischen in jedem Baumarkt gibt, oder in alten Körben, umgebauten Europaletten, Dosen, ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Umwelt und Naturschutz in Bayern Blumenwiesen sind Mini-Regenwälder

Artenvielfalt

Blumenwiesen sind Mini-Regenwälder

Die knallgelbe Forsythie mag einen schönen Osterstrauch abgeben, doch Nahrung für Insekten? Null. Ein Botaniker und ein Stadtgärtner erklären, welche Blumen und Sträucher gegen Artensterben helfen.   Von Ingrid Hügenell