Triathlon - Hamburg:Von Ironman bis Cyclassics: Fünf Großevents abgesagt

Corona
Das Banner mit der Aufschrift "Ironman Hamburg" hängt über der Ziellinie. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Fünf sportliche Großveranstaltungen in Hamburg sind wegen der Corona-Pandemie endgültig für dieses Jahr abgesagt worden. Der Organisatoren des WTS-Triathlons (5. September), des Ironmans (6. September), des deutschen Reit- und Springderbys (im September), des Marathons (13. September) und der Cyclassics der Radprofis (3. Oktober) gaben das Aus für ihre Events für 2020 bekannt. Als Grund wurde das erhöhte Infektionsrisiko durch und für die mehreren zehntausend Zuschauer genannt.

"Die in jedem Fall geltenden Hygieneregelungen und die notwendige Kontaktnachverfolgung wären bei Veranstaltungen mit vielen tausend Zuschauern nicht sicherzustellen gewesen, so dass uns keine andere Wahl blieb", wurde Innensenator Andy Grote (SPD) in einer Mitteilung der Veranstalter zitiert.

Möglicherweise könnte die für den 5. September geplante Triathlon-Veranstaltung zumindest in einem reduzierten Umfang, unter Einhaltung der Hygieneregeln und ohne Zuschauer doch stattfinden. Derzeit werde an unterschiedlichen Szenerien gearbeitet, um Profirennen und die Mixed-Staffel-WM zu ermöglichen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB