bedeckt München

Trainersuche beim niederländischen Verband:Kommt nun Louis van Gaal?

Nach dem Rücktritt von Bondscoach Bert van Marwijk gibt es für seine Nachfolge viele Kandidaten. Nicht nur der frühere Bayern-Coach ist im Gespräch, sondern auch Franck Rijkaard, Guus Hiddink oder die Brüder de Boer. Doch der Verband hält sich noch bedeckt.

Zermürbt, gekränkt, einfach nur müde. Nachdem Bert van Marwijk mit seinem Rücktritt als Nationaltrainer die Konsequenzen aus der für die niederländische Fußball-Auswahl enttäuschenden EM gezogen hatte, tauchte er ab. Am Donnerstag flog der 60-Jährige in die Sonne, während in der Verbandszentrale des Königlichen Niederländischen Fußball-Verbandes (KNVB) in Zeist hektische Betriebsamkeit ausbrach.

Bayern Munich's coach van Gaal arrives for their German Bundesliga first division soccer match in Nuremberg

Neuer Bondscoach? Louis van Gaal.

(Foto: REUTERS)

Van Marwijks Entscheidung, die am Mittwochabend verkündet wurde, überraschte viele. "Dass er sein Amt so schnell zur Verfügung stellt, hätte ich nicht gedacht", sagte Mannschaftskapitän Wesley Sneijder. Zehn Tage nach dem Vorrunden-Aus bei der EM bat van Marwijk um die Auflösung seines bis 2016 laufenden Vertrages. Noch zu Wochenbeginn hatte es danach ausgesehen, dass er seinen Ende des vergangenen Jahres verlängerten Kontrakt erfüllen und einen Neuaufbau einleiten würde. Doch nun ist van Marwijk weg und die Frage lautet: Wer wird sein Nachfolger?

KNVB-Direktor Bert van Oostveen will sich mit der Entscheidung Zeit lassen. Fest steht nur, dass bei der Suche nach einem Nachfolger nur ein Niederländer in die engere Wahl kommen wird. Alles andere "wäre eine Verhöhnung unserer eigenen Ausbildung", sagte van Oostveen dem Algemeen Dagblad. In den Niederlanden begannen noch in der Nacht zum Donnerstag die Spekulationen über den neuen Bondscoach. Die drei ehemaligen Oranje-Trainer Frank Rijkaard, Guus Hiddink und Louis van Gaal werden genannt.

Van Gaal ist nach der Verhinderung seines Comebacks als Generaldirektor bei Ajax Amsterdam beschäftigungslos. Bayern Münchens bislang letzter Meister-Trainer hatte die Elftal schon einmal betreut, dabei allerdings die WM-Endrunde 2002 in Südkorea und Japan verpasst. Van Gaal, 60, der die Betreuung eines Nationalteams schon als Bayern-Trainer als Wunschjob zum Ausklang seiner Karriere bezeichnet hatte, wäre sofort verfügbar.

Trainer Frank de Boer von Meister Ajax Amsterdam, bis 2010 van Marwijks Assistent, lehnt einen Wechsel ab: "Meinen Namen können sie von der Liste streichen", sagte der 42-Jährige, der bei der WM 2010 in Südafrika van Marwijks Assistenz-Coach gewesen war. Sein Zwillingsbruder Ronald de Boer, als Nachwuchstrainer bei Ajax tätig, rückte den "ewigen Kandidaten" Co Adriaanse (in der Winterpause bei Twente Enschede entlassen) in den Fokus: "Er wäre meine Wahl." Ronald Koeman, 49, wird ebenfalls für den Posten gehandelt - er soll von Feyenoord Rotterdam aber keine Freigabe bekommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite