bedeckt München 19°

Champions-League-Finale in der Ticker-Nachlese:Tragödie in elf Metern

Wohl nie zuvor war eine Mannschaft in einem Champions-League-Finale derart unterlegen. Trotz 120 Minuten Dauerdrucks des FC Bayern München schaffen es die Londoner bis ins Elfmeterschießen. Dort verlassen Ivica Olic und Bastian Schweinsteiger die Nerven.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Champions League steht ein Verein im eigenen Stadion im Finale: Der FC Bayern spielt dahoam gegen Chelsea London - und verliert unglücklich im Elfmeterschießen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite