Regionalliga Bayerns Amateure vermasseln 1860 die Meisterfeier

1860-Angreifer Sascha Mölders (l.) im Kopfballduell mit Bayerns Nicolas Feldhahn.

(Foto: Bongarts/Getty Images)
  • Die Bayern-Amateure gewinnen das Regionalliga-Derby gegen den TSV 1860 München mit 3:1.
  • Kwasi Okyere Wriedt, Raphael Obermair und Derrick Köhn treffen für die Bayern, Daniel Wein für 1860.
  • Die Löwen müssen damit ihre Meisterfeier verschieben, führen die Tabelle bei zwei ausstehenden Spielen aber noch mit sechs Punkten an.

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat die Meisterfeier des Stadtrivalen 1860 in der Regionalliga Bayern zumindest vertagt. Der Verfolger besiegte den Spitzenreiter vor 12.500 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße 3:1 (2:0) und rückte zwei Spiele vor Saisonende bis auf sechs Punkte an die Löwen heran. Kwasi Wriedt (19.), Raphael Obermair (44.) und Derrick Köhn (88.) trafen für den FC Bayern II, Daniel Wein (65.) erzielte den zwischenzeitlichen Anchlusstreffer für 1860.

Der Tabellenführer bekam in dem Spitzenspiel aufgezeigt, wie schwer es für ihn auch in den fast erreichten Aufstiegsspielen zur 3. Liga werden dürfte. Auch das erste Derby hatten die Bayern gewonnen.Die Auslosung am Freitagabend hatte ergeben, dass der Bayern-Meister auf den 1. FC Saarbrücken aus der Südwest-Staffel trifft. Im Hinspiel am 24. Mai müssten die "Löwen" zunächst auswärts antreten. Das entscheidende Rückspiel fände drei Tage später in München statt.

Bundesliga "Den haben sie die ganze Zeit vor mir versteckt"

FC Bayern

"Den haben sie die ganze Zeit vor mir versteckt"

Vier Spieler aus dem Nachwuchs beruft Jupp Heynckes beim 4:1 gegen Frankfurt in die jüngste Bayern-Startelf seit 47 Jahren. Den stärksten Debütanten hatte er bis vor wenigen Tagen gar nicht gekannt.   Aus dem Stadion von Matthias Schmid